Mittwoch, 13. Februar 2013

Kleine Helferlein

Jeder findet woanders seine Hilfe.
Ich kann immer weniger mit den Schulmedizinern anfangen,
auch mit Homöopathie hab ich es nicht so,
was mich aber immer wieder erstaunt ist die "Typenlehre", die gibt es ja von ganz unterschiedlichen Seiten.
Die Doshas aus dem Ayurveda fand ich interessant und kleine Änderungen im Verhalten/Ernährung ließen tatsächlich kleine Wehwechen verschwinden.
Gestern stieß ich auf die Typenlehre der TCM (traditionell chinesischen Medizin) und wieder war ich höchst erstaunt:

Ich bin eindeutig ein Lungentyp (Metall).
Dazu gehört logischerweise das Organ Lunge und auch die Haut, beide atmen, und der Dickdarm.
Durch den Atem holen wir uns Lebensenergie. (öhm jemanden aufgefallen dass ich davon herzlich wenig habe?).
Atmen hat auch was mit annehmen (kann ich mir genug Luft nehmen/holen? Schlecht, ich atme nur so viel damit es gerade so zum überleben reicht) und mit loslassen zu tun (da dachte ich ja, dass ich keinerlei Probleme mit dem loslassen habe, weit gefehlt.)
Auch der Dickdarm hat mit loslassen zu tun.
Ich hab auch kein dickes Fell/Haut, alles geht mir nah, bin übersensibel.
Die Organzeiten sind frühmorgens (deswegen liebe ich die frühen Morgenstunden und das nach draußen gehen - frische Luft)
und der Herbst (absolut!).

Vor allem der Atem beschäftigt mich. Atme ich zu viel ein, gibt es Panikattacken (logisch, wenn man hyperventiliert), das passiert meist im Streß.
Oder ich atme zu wenig, weil angespannt also auch im Streß.
Wenn ich bewußt versuche zu atmen (bei bestimmten Körperübungen, wird mir entweder schwindlig, die Ohren fallen mir zu oder der Kehlkopf brennt). Also ist es auch nicht so das Wahre.
Der Atem wird auch gerne festgehalten, um aufkommende Gefühle und Tränen zu unterbinden.
Das jahrelange rauchen verbesserte das Ganze auch nicht.
Ich werde jetzt jeden Tag einen Luftballon aufpusten, das hilft schonmal zur Stärkung.
Und werde bei dem Thema einfach bewußt bleiben, beobachten und in mich fühlen.

Dazu ist ja diese Woche super geeignet.
Denn nun hab ich nicht mal die Gassigänge!
Die Therapeutin versuchte mich zu überreden, morgen doch zu kommen.
Aber: i mog ned und fertig.

Kommentare:

  1. Geht mir genauso wie Dir. Ich hab mit der TCM sehr gute Erfahrungen gemacht, die können auch ernste Erkrankungen sehr gut behandeln. Die westliche Medizin behandelt mir zu einseitig - oder nimmt einen erst ernst, wenn man schon am Stock geht. Der TCM-Arzt hat mir schon vor drei Jahren gesagt, dass ich "ein Problem mit Weißmehl und Zucker" habe, der Hausarzt lächelte nur milde und tat meine diabetesgrenzwertigen Blutwerte in den Breich "geht doch noch". Hätte der mal früher reagiert,, wäre es vielleicht nie so schlimm gekommen bis zur ausgewachsenen Diabetes. Der einzige Grund, warum ich derzeit nicht zum TCM-Arzt gehe ist der, dass ich es mir nicht leisten kann. Aber diese Art Medizin sollte von der KK bezahlt werden - dann wäre vielen Menschen geholfen!

    Die Therapeutin meint es bestimmt nicht böse - sag ihr doch, dass Du Dein Tempo selber bestimmen willst, auch was hinschauen anbelangt. Das muss sie akzeptieren...

    Lieben Gruss
    Maja

    AntwortenLöschen
  2. Ja mir sind die auch zu schnell mit den Chemietabletten und allem...
    Tja das liebe Geld.

    Die meinte das auch nicht böse, das war nur ein Hand-reichen von ihr und sie sagte auch, dass letztendlich ich entscheiden muss/darf.
    Aber es war erstmal wieder der Druck da: Vielleicht doch? Die will und ich muss. Wahrscheinlich hat sie wieder recht und ich lieg total falsch.
    Immer dasselbe..

    ciaoo

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht macht es der Blickwinkel aus? Du tust es ja nicht ihr zuliebe - Du löst das Thema ja Dir zuliebe! Schau, es ist am Ende doch leichter, ein paar Felsbrocken aus dem Weg zu schaffen, als sich ein Leben lang an ihnen die Nase blutig zu schlagen. Du tust es für Dich - nicht für sie. Wenn Du Dich gezwungen fühlst, ist das vielleicht eine Projektion - inneres Kind, das gerade rumbockt, weil es sich gedrängt fühlt? Du schaffst das :)

    Lg
    Maja

    AntwortenLöschen
  4. Genau, aber ich war fast wieder davor es IHR zuliebe zu tun (also den Termin wahrzunehmen) und meine *Kompetenz* und meine Bedürfnisse wieder total zu übergehen.
    Ciao von Regenfrau

    AntwortenLöschen