Montag, 25. Februar 2013

Die Sprache des Körpers


Tja, wenn das denn so einfach wäre, mit den alten Geschichten.
Gestern überfiel es mich mal wieder: Diese Sehnsucht nach einer ganz bestimmten alten Zeit. Vor Schmerzen hat es mich nur so gebeutelt, während im Hintergrund  der hübsche Stedefreund ermittelte.
Zum Glück schaltete sich irgendein klarer Teil in mir ein, der meinte: Du kannst immer und überall in diese Zeit wieder zurück kehren! Du hast all das schöne erlebt, du kannst dich daran erinnern, geh im Geiste wieder zurück....und in mir kehrte eine unbeschreibliche Ruhe ein.
Der kindliche Teil der ganz wütend, enttäuscht und traurig herum schrie, lief sofort wieder über die Wiesen, saß in der heimeligen Küche und war im Kuhstall der Nachbarn.
Diese Zeit ist zwar vorbei, aber nicht verloren. Wie schön!

So sehr wie ich vor kurzem noch dran glaubte, eine Nebennierenschwäche zu haben (es passten aber auch alle Symptome) ergeht es mir nun wieder mit der Schilddrüse.
Ich musste recherchieren und lesen und finde mich auch da zu 99% wieder. Und der 6.März der mir Klarheit bringt ist noch so weit weg...
Die Schulmedizin hat natürlich keine Ahnung wie so etwas entsteht...die Naturheilkundler sprechen da eine andere Sprache.

Und wieder liefen die Tränen, weil es meine Geschichte ist: Tiefgreifende Ereignisse bis Traumata zwischen dem 9.-15.Lebensjahr, Verlust der elterlichen Geborgenheit, das "Schild" zur Außenwelt wurde nieder gemäht...usw.
Neue Schübe würden durch starken Streß wieder ausgelöst werden. Bingo!
Die Symptome ähneln auch vielen psychischen Erkrankungen, weswegen Psychopharmaka nicht helfen.
Ahja.

Viel Ruhe gönnen. Ahje, meine schwerste Aufgabe in diesem Leben.
Meine Augen schmerzen vom hellen Licht.
Die PC-Zeit muss für heute reichen. Es gibt noch Hörbücher.

Hoffnung...

Kommentare:

  1. Schön, das du so positive und angenehme Zeiten erlebt hast.
    Es geht immer alles vorbei und anderes kommt nach. Das ist der Lauf der Dinge.
    Deine beiden Tageskarten sprechen mich sehr an. Ich arbeite an mir, an genau dieser Sichtweise. Die ist natürlich einfach umzusetzen, wenn man das Leben glatt läuft und um so schwieriger, wenn man wirklich gefordert ist.

    Ich wünsch dir was und lass den Kopf nicht hängen
    ganga

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe ganga, ja dann Dir auch ein gutes voranschreiten auf Deinem Weg!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen