Montag, 28. Januar 2013

Ich mach jetzt Diät Teil 3


Die Anti-Pilzdiät
Das allerwichtigste: Absolut keinen Zucker! Nein, auch keinen Honig und erstmal auch kein Obst (wobei ich mir nach 2 Wochen so paar saure Äpfel schon gönnen werde). Auch keinen versteckten Zucker, genau der, in den Fertignahrungsmitteln. Kein Eis, keine Limo, keine Schoki, kein Kuchen.


Das war beim letzten Versuch (ich beschäftige mich damit schon eine Zeit) der Grund warum ich einknickte. Nach 1,5 Tagen! Irgendwas Süßes braucht der Mensch! 
Da schreit der Pilz. Gut ich hab eine Lösung gefunden: Xylith. Das kann der Pilz nicht verstoffwechseln, hat kaum Kalorien und ist auch noch gut für die Zähne! Da gibt es sogar Schokolade (naja die schmeckt allerdings etwas gewöhnungsbedürftig) und Schokocreme! Jaaa, hat natürlich seinen Preis (das Glas Creme gut 8,-) aber was tut man nicht alles für die Gesundheit.
Auch wichtig: Kein weißes Mehl. Jooaaaah keine Nudeln.Höchstens die aus Dinkelvollkornmehl. Kein Weizengrieß!

Um das ganze abzukürzen: total gesund mit viel Gemüse, Hülsenfrüchten, Kartoffeln, Eier, Kalb/Rind-und Geflügelfleisch, Nüsse, Kräuter, Milchprodukte. Selbst Brot muss aus Natursauer sein und keine Hefe enthalten. Wenig Kaffee, kein Alk, kein Schweinefleisch..ect. Zum Glück bin ich in der Küche kreativ, da wird mir schon was einfallen.

Desweiteren allerlei qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungsmittel wie Mariendistel (für die Leber), Basentabletten um der Übersäuerung Herr zu werden, Anti-Pilz-Mittel (meistens Nystin), Chlorella um Schwermetalle auszuleiten, Spirulina und Vitamib-B-Komplex für weitere Mineralien und Nährstoffe, Präparat zur Darmfloraaufbau. Ich hab ja das Geld ;) Aber: was tut man nicht alles für sein Wohlbefinden.
 ***
Inzwischen bin ich beim 3.Tag.
Und wie geht es mir? GUT! Mein exorbianter Blähbauch ist schon mal verschwunden. Hunger hab ich wenig. Und die wenigen Gelüste nach Zucker steh ich durch, wie vor fast einem Jahr die Schmacht nach Nikotin. Bin ja sozusagen kampferprobt!

Es gibt neue Geschmackserlebnisse die lecker sind z.B. ChicoreeSalat mit Buttermilch angemacht und es gibt neues Essen das weniger lecker ist: Flohsamenschalen im Müsli.
Was auch weg ist: Das ständige Unterzuckerungsgefühl und der nagende Hunger, obwohl man doch erst vor einer Stunde gut gefrühstückt hat.
Jetzt wird das ganze nochmal spannend, denn nun geht er ja wieder los: Der ganz normale Alltag. Mal sehen, wie es da wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen