Mittwoch, 5. Dezember 2012

What a day!

Da sitz ich gemütlich beim leckeren und extra liebevoll zubereitetem  Frühstück, das auch noch größer als sonst ausfiel...
beiße herzhaft in das Brot mir Aprikosemarmelade, kaue genüßlich...
machts: *ganztollPieks* und dann *kniiiirrrsch*.

AH! OH! Hmmm..war was? Nö. Weiterkauen.
Ne moment da ist doch was.
Ab ins Bad. Zahnseide rausgeholt. Sanft zwischen dem bestimmten Zahnzwischenraum eingefädelt...
klappt mir der halbe Zahn entgegen!

AAAHHH! OOOHHH!
Verdammter Mist.
Ich traute mich nicht mal mehr schlucken.
Ich hasste es als Kind schon wenn Zähne wackelten.
Zum Glück tat es nicht weh. Also nicht dolle.

Eigentlich wollte ich ja zur Tafel. Das konnte ich ja gleich streichen.
Also rüber zur Nachbarin bescheid geben, ob die Mitarbeiter dort mir ausnahmsweise ne Kiste zusammenstellen und vorbei bringen, wegen Notfall (machen die).
Nur: Die saß selber wegen einem Notfall im Krankenhaus.
Bravo. Was ist heute denn los???
Also kein Einkauf, sondern zum Zahnarzt.
Ich war mir sicher, dass der Zahn in der Mitte durchgebrochen war und somit nicht mehr zu retten sei.
Dem war aber nicht so.
Es war zum Glück der Zahn mit Wurzelfüllung (deswegen kaum Schmerzen, es drückte nur das Zahnfleisch) und mit normaler Füllung (logisch).
Also schnell ne neue Außenwand hingekleistert.
Auf lange Sicht muss da natürlich ne Krone drüber. Aber erstmal ist alles wieder gut.
Was ein Schreck!

Dann kam der angenehme Teil des Tages: Freunde!
Ich sah heut seit Ewigkeiten meine "Windelfreundin" wieder!
Also mit der lag ich schon vor 32 Jahren gemeinsam aufm Wickeltisch und wir hatten 12 sehr intensive und sehr schöne gemeinsame Jahre zusammen!
Heute belagerten wir den Weihnachtsmarkt und bei mir war keine Spur von Reizüberflutung. Im Gegenteil, ich genoß es!
                                         Wunder-oh-Wunder!
Eine 1/2Meter-Bratwurst wanderte in meinen Magen und ein Glühwein hinterher während um uns die Schneeflocken tanzten.
Ein Wintertraum! :-)
Weiter gings zum best-friend mit dem bin ich einfach erzählend und lachend spazieren und einkaufen gewesen.
Tat richtig gut!

Und mittendrin der erlösende Anruf:
Hund hat die OP gut überstanden! Die war schon ein wenig kritisch.

Hallelujia, heut hat sich aber was gerührt :-)

Kommentare:

  1. Hast du ein Glück gehabt dass du gleich zum Zahnarzt konntest und nichts grobes passiert ist.
    Alles Gute,
    ganga

    AntwortenLöschen
  2. igh ich hasse zahnärzte, besonders wenn sie mit einer grossen spritze daherkommen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn der mir ohne Spritze den Zahn oder das was übrig war, vom Zahnfleisch rausgezogen hätte, ...neeee danke, da lieber der kleine Pieks und alles taub.

      Löschen
  3. Also bis auf den Zahn liest sich das sehr gut.

    AntwortenLöschen
  4. Jepp und das mit dem Zahn: es hätt echt schlimmer kommen können, von daher bin ich mehr als zufrieden ;)
    Und der Hund ist schon wieder erstaunlich fit, also unsereins würd nach so ner großen OP erstmal ne Woche flach liegen.
    Nicht so die 12-jährige Fellnase! Toll!

    AntwortenLöschen