Freitag, 7. Dezember 2012

Meine Welt

Seit gut 1,5 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema:
Gedanken werden zur Realität.
Schade, dass ich die früheren Posts nicht mit entsprechenden Labels gekennzeichnet hab. Nunja.
Immer wieder begegnet mir diese Tatsache, dass wir uns unser Leben selbst gestalten. Und das meiste eben unbewußt.
Paß auf was du dir wünschst, es könnte in Erfüllung gehen!

Gestern:
Ich räume meine Zettelwirtschaft auf dem Schreibtisch auf und finde eine Erinnerung: "Zahndoc Termin!"
Weil ich immer mal wieder links unten so ein komisches Gefühl habe, als ob die Krone ganz leicht wackeln und somit etwas weh tun würde.
Ich wollte das nachschauen lassen. Hatte aber keinen Bock.
Tja, wir erinnern uns an vorgestern? Ich war beim Zahndoc. Unfreiwillig, natürlich. Das Universum machte es ein wenig dringender.
Im übrigen war das komische Wackelgefühl der obere Zahn, der dann ja rausbrach, denn nun ist auch unten wieder alles super. Manchmal ist das schwierig zu orten.

Zweite Situation:
Letztens mit meinem Telefonanbieter telefoniert (nein nicht mit dem flirtfreudigen Techniker).
Jedenfalls machte man mir erst ein Angebot das ich annahm, dann wurde denen klar, dass das ja gar nicht geht. Gut passiert.
Als Entschädigung sollte es einen Gutschein zum shoppen geben.
Ich dachte mir danach: "Mist hätte ja mal fragen können, ob ich einen Gutschein für die Tel.rechnung haben kann!"
Es kam aber gar nix an.
Also angerufen und geklärt. Die *Klär-frau* meinte: "oh wir haben gar keine Gutscheine mehr, aber ich schreib ihnen die 20,- auf die Tel.rechnung gut!"
Danke Universum!

Gestern bei der Thera:
Ich erzähle ihr vom Rehasport und dass ich da definitiv nicht hingehe.
Sie meinte: "Es als Herausforderung ansehen und probieren."
Es ging eine Weile her. Warum nicht. Wie es doch gehen könnte usw.
Fast hätt ich mich überreden lassen. Nach dem alten Motto:
"Der andere weiß wie immer besser, was für mich gut und richtig ist!"
Schrecklich.

So und jetzt genieß ich meine innere Ruhe. Was für ein Segen.
Denn so kann ich mich auf die Bücher stürzen die heute ankamen.
Gleich zwei! Juhu! Wochenende ist gerettet:
Lesen und lange im Schnee spazieren.
Und Lebkuchen und Früchtepunsch und
R U H E!!!
Weil die Baustelle schweigt und die Nachbarn im Urlaub sind.
I love it!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen