Mittwoch, 12. September 2012

Von Idioten umzingelt

1. Paketbote, der dämliche
Es ist 15:32 Uhr und ich nehme ein spätes Mittagessen ein. Um mich herum die pure Stille. Irgendwo im Haus klingelt es, ich schaue auf die Uhr (deswegen weiß ich die Zeit noch so genau) und denke mir:" Juhu, das ist bestimmt der Paketbote, der auch gleich bei mir klingeln wird (weil ich logischerweise auf ein Paket warte), stopfste Dir mal das Maul nicht so voll!".
Nach 5 Minuten Wartezeit, stopf ich mir die fast kalten Nudeln rein.
Danach fragte ich  den schlauen Verfolgungsdienst, wo denn mein Paket bleibt und lese den aktuellen Status:
15:33 Uhr wir haben Sie leider nicht angetroffen!
Bravo, da hat der Vollhonk doch tatsächlich beim falschen geklingelt!
Am nächsten Tag, als ich mein Paket endlich endgegen nehmen durfte, schluckte ich mein sarkastisches Sprüchlein, ob dieser Verwechslung, brav hinunter, als ich sah WER der Bote war. Der supersüßemegahübsche Typ!!! *grins* leider mit Ehering *seufz*
Na, mal ehrlich, wer will schon einen dummen Ehemann? :-)

2. Arztbesuch, der umsonstige
Die Ärztin glaubt mir nicht, dass ich Fieber habe,
weil ich ihr keine genaue Zahl liefern kann,
weil mein Thermometer kaputt ist und ich noch kein neues angeschafft habe.
Aber DASS ich Fieber habe, spüre ich. Das spürt man doch!!!
Mein Kopfweh und meine Übelkeit kann sie auch nicht einordnen.
Ich solle tagsüber nicht schlafen (haha, der Witz war gut!)
etwas mehr Sport machen (ich lach mich schief!)
und das hier einnehmen (ein Migränemedikament der allerfeinsten Sorte, da hauts mich wahrscheinlich rückwärts aus den Stilettos - so ich denn welche hätte- wenn ich das nehmen würde).
Außerdem solle ich noch zum Blutabnehmen im Labor warten. 
Die Arzthelferin die heute zum stechen dran ist (die wechseln sich immer ab), tut dies miserabel. *jauul*
Ich dachte ein Röhrchen würde reichen, als sie aber das zweite andockt wird mir schon komisch. Just in dem Moment stürmt Arzthelferin No2 das Labor und bespricht mit der Blutabzapferin den nächsten Patienten.
Wie ich das hasse! So eine Ablenkung. Ich muss mich konzentrieren und die Vampirin soll sich auf mich konzentrieren.
Die zwei quatschen fröhlich und ganz nebenbei wird das 3.Röhrchen gefüllt.
Mir wird komisch.
Sehr.
Ich sage, dass ich nicht mehr kann.
Antwort:" Bin gleich fertig!"
Und wie ich das erst hasse. WENN ich das schon sage, ist das bei mir 5 NACH 12. Da kann ich keine Sekunde mehr warten.
Fassen wir zusammen:
Mir gehts hundsmiserabel. Die Ärztin konnte mir nicht wirklich helfen.
Ich leide. Und das scheiß Blutabnehmen war grad Trigger hoch 5 und gab mir den Rest.
Ich heule.
Jetzt ist die Arzthelferin wirklich erschrocken, rückt mir mit ihrer Fresse 5cm an meine (muss ich sagen, dass ich auch das hasse?) und fragt ganz panisch, mit weit aufgerissenen Augen: Was los ist? Und dass ich normal atmen soll und ob ich mich hinlegen will und überhaupt...
Nein, du blöde Kuh, ich will jetzt einfach hier raus aus diesem Scheißladen und DAS (theatralisch auf meine Tränchen zeig) hab ich dir zu verdanken mit deinem dummen "bin gleich fertig!")

Hab ich natürlich nicht gesagt. Sondern bin flott in die Apo gelatscht, mir einen  Kindersaft mit Zink und ganz normales Schmerz-und Fiebersenkmittel geholt.
Außerdem alle Termine für diese Woche abgesagt und ganz lange mein Bett besucht.
Ein ganz klein wenig gehts mir auch schon besser.

Achso: Ergebnis der Blutuntersuchung: Keine Infektion, keine Entzündung im Körper.
Sprich: Das ganze Theater völlig umsonst.

Gut Nacht!

Kommentare:

  1. Ach Mensch liebe Regenfrau, was treiben die denn bei diesem doofen Arzt mit Dir? Wird mal Zeit, dass Du so richtig sauer wirst und denen die Hölle heiss machst! Ich hab meine "Noch-Hausärztin" neulich so dermaßen niedergeschnauzt und ihr die Meinung gegeigt, dass sie nix mehr sagen konnte. Die können sich doch nicht erlauben mit Dir, was sie wollen! Gib mir mal deren Telefonnummer, denen erzähl ich was! *aufreg*

    Vielleicht hast Du einen Virus-Infekt, den kann man im Blut nicht nachweisen. Ich hatte, als ich noch bei meinem Halsabschneider-Arbeitgeber arbeiten ging, ganz oft Krankheitssymptome aber "nix greifbares" wie Fieber o.ä. Ich wurde dann immer wegen Virusinfekt krankgeschrieben und mit dem Hinweise "viel trinken und schlafen" nach hause geschickt.

    Im übrigen - früher hatte ich auch grippeähnliche Symptome, wenn gerade ein besonders heftiges Thema aktiv war. In der Körpertherapie hiess es mal, dass der Körper dann auch bei der Verarbeitung hilft - auf seine eigene Weise.

    Also - Kopf hoch, bald gehts Dir besser!

    Lg
    Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, wenn die Ärzte für mich nicht das absolute no-go wären, würd ich da auch mal was sagen.
      Aber da hängen zuviele Ängste/Erinnerungen ect. mit dran.
      Komisch, dass ich trotzdem da noch hingehe.
      Aber ich wollte eben schlimmeres ausschließen,
      dass es meine üblichen Hardcore-Streßsymptome sind fiel mir gestern abend ein, hatte die ja schon über 3 Jahre nicht mehr ;)
      Ja stimmt: Fieber = heißes Eisen ^^
      LG!

      Löschen
  2. ..wie ich hier lese, habe nicht nur ich solche tage. hab mich aber köstlich amüsiert.danke. mehr davon. und, ach ja... gute besserung!!

    AntwortenLöschen
  3. Danke, ja manchmal hilft einfach nur: Galgenhumor!
    Im übrigen bekam ich gestern ganz passend ne Spammail: Holen Sie sich Schnell und sicher ihren Doktortitel!
    *prust* mach ich! Und geb den Tip glatt meiner Hausärztin weiter, vielleicht kann sie ja noch was lernen.
    *wink-und-wech*

    AntwortenLöschen
  4. Hej Regenfrau

    Ich habe schon immer gedacht: Du hast mehr als nur Galgenhumor...Du hast mehr Humor als Du selbst glaubst, gemischt mit einer guten Prise Selbstironie.
    Das ist, zumindest in Deutschland, recht selten...und ich finde das sehr erfrischend.

    Nur eigenartig erscheint mir dass jemand mit so viel Humor dann gefuehlte "Gebrechen" so ernst nimmt oder besser, sich soviel Gedanken drum macht.

    Du hast doch alles Zeugs was man zum Leben braucht, und mehr dazu.
    Du scheinst dir nur dessen (noch) nicht richtig bewusst.

    Kap Horn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Kap Horn! :-)
      Als ich den Post schrieb, dachte ich schon an Dich, weil Du meistens bei dieser Sorte kommentierst. Was mich natürlich freut.
      Und ich wollt noch dazu schreiben: Bei körperlichen Gebrechen kann ich mindestens genauso gut jammern wie ein Mann :-)
      Ich sterbe da immer fast. Hab da wohl auch so einen Hauch inneren Hypochonder.
      Zum anderen überlegte ich mir schon auch, die humorige Seite mehr zu aktivieren, aber ich weiß noch nicht so meine Grenze, wo ich mich dann selbst überhaupt nicht mehr ernst nehme und nur noch sage: Och is doch nix, stell dich nicht so an, alles easy.
      Der Grat ist da recht schmal.
      Ich find so eine humorvolle Art auch immer sehr erfrischend, deswegen mag ich die Martina Schwarzmann auch so, ist ja fast eine Nachbarin von mir.

      In diesem Sinne: Das Leben ist ernst genug, laß uns lächelnd die Hürden meistern...oder so :-)

      Ganz liebe Grüße in den Norden oder wo auch immer Du gerade unterwegs bist.

      Löschen