Sonntag, 5. August 2012

Stille Zeit

Letztens sah ich den Film: Eat, pray, love. Dort gab es im indischen Ashram den Button: I'm in silence, den man sich an die Kleidung heften konnte.
Schweigezeit.
Auch ich habe die derzeit. Ohne Button.
Wie oft habe ich mir gewünscht, fern von den Menschen zu sein?
Wie oft habe ich mir gewünscht, mal nur für mich zu sein, für längere Zeit?
Jetzt habe ich es. Und mir fallen noch viele Dinge ein, die ich mir so sehr wünschte und die tatsächlich in Erfüllung gingen.
Werden Gedanken doch Wirklichkeit?

Mein Telefon schweigt. Was mich früher panisch oder mißmutig machte, ist mir heute nur recht. Immerhin habe ich es mir ja gewünscht.
Es ist, als ob ich mich in einen Kokon einspinnen würde.
Umwandlungszeit.
Diese Rückzugswünsche wurden immer von anderen als krankhaft angesehen.
Jetzt hab ich so eine Stärke in mir, dass ich sagen kann: Laß mich, ich brauch das grad.
Umwandlungszeit.
Wer entscheidet eigentlich was krankhaft ist und was nicht?
Vielleicht sollten wir auch diese Trennung teilweise aufheben...

Ich ahne, dass die Rente nicht verlängert wird.
Das 2. Gutachten vom letzten Jahr liest sich eher so, als ob ich eine größere Erkältung hätte. Nix schlimmes.
Nunja, ich laß es auf mich zukommen.
Was ich aber auch spüre ist die große Angst vor dem Thema Arbeit, mein eigenes Geld verdienen...das wird nochmal spannend.

Heute ist aber erstmal heute und ich werde das Buch genießen, dass so sehr in meine Zeit paßt: Ein Jahr am Meer.
Alle paar Zeilen muss ich das Buch weglegen, weil da all meine Themen drin vorkommen, weil es so ist, als ob ich wieder mal in einen Spiegel schauen würde.
Und dann ist da noch der Traum von heute nacht. Der mich aufwühlte und ich nicht weiß was ich davon halten soll.

Genug zu "tun".

Kommentare:

  1. Liebe Regenfrau... das hab ICH mir jetzt bestellt. Ich brauch solche Bücher sehr.
    Und es ist immer wieder frustrierend, wie sehr Menschen, wenn ich Schweigen brauch, mich zum Reden bringen wollen (weil sie mein Schweigen nicht aushalten).
    So einen Button finde ich klasse. Vielleicht sollte man sich den einfach anfertigen - und ich könnte mir vorstellen, dass Menschen aus dem Umfeld mich dann leichter annehmen könnten. "Ach so. Sie braucht Stille. Könnte ich auch gebrauchen..."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)
      Die Hütte für mich allein, kommt danach :-)
      In der Klinik in der ich war, gab es einen Schweigetisch im Essensraum. An dem saß nie einer. Ich weiß nicht warum. Angst ein Außenseiter zu werden?
      Aber ich sagte mal am Tisch, dass ich heute abend nix von problemen, Eltern ect. hören will, ich mag über die Kühe auf der Wiese, übers Wetter und von mir aus über neu gekaufte Socken reden.
      das gab großes und sehr erleichtertes lachen und gab ein entspanntes Abendessen mit 6 Leuten an einem Tisch für eigentlich 4 :-)

      Gute ruhige (Aus)-Zeiten wünsch ich Dir ;)

      Löschen
  2. Ich weiss nicht, ob man Dir die Rente bewilligt hätte, wenn das Gutachten mehr nach "Erkältung" klingen würde. Vllt. sehen das die Ärzte bzw. der MDK (oder wer das auch immer beurteilt) ja anders? Jedenfalls würde ich betonen, dass Du noch nicht soweit bist, um wieder arbeiten zu gehen. Und ansonsten finde ich es auch sehr bereichernd, wenn man sich zurückzieht und einfach die Stille geniesst. "Krankhaft" finde ich daran gar nichts - ich finde es viel kranker, dass heutzutage die meisten Leute jede Sekunde Ablenkung brauchen, weil sie sonst durchdrehen, wenn sie sich mit sich selbst beschäftigen müssen.
    Ich sag ja eh immer - wir sind die eigentlich Normalen und die "anderen" die Bekloppten. *g* Sehr gut nachzulesen in dem Buch "Irre - Wir behandeln die Falschen: Unser Problem sind die Normalen - Eine heitere Seelenkunde". Empfehlenswert!

    Lass es Dir gut gehen :)

    Lg
    Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Thema gutgehen: Laß ich, hab mir grad zwei Packungen Eis gekauft! Also 1 Eis ist für mich schon viel, sowas gaaaaanz seltenes, nicht gönnen können und so..dann sah ich aber noch mein Lieblingseis und: egaaaaaal, kommt mit :-)
      Mach ich viel zu selten, mal was "unbraves". Schrecklich.

      Ja ich merk, dass die verinnerlichte Familie wieder erwacht ist und die schreit natürlich: bist doch nur faaaauuuul!!!!!!
      Natürlich sagen diverse Klinikberichte und zwei andere Gutachten was anderes und es entschieden letztendlich drei Leute ob Rente oder nicht.
      Thera meinte, dass es vielleicht nach Aktenlage entschieden wird und keine persönliche Untersuchung gebraucht wird, eben weil die letzte Untersuchung ja erst im Sept. war.
      Nunja, mal sehen...

      Laß Du Dir auch gutgehen, im erwachsenen Leben :-)

      Löschen