Montag, 13. August 2012

Jetzt weiß ich...

woher der Ausdruck "mich beutelt's" kommt.
Vom Herrn Beutelrock (Vorname Friedl)
denn der meinte:
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte.
Tja, was soll ich sagen...der gute Mann hat natürlich recht.
In diesem Sinne beutelt's mich derzeit auch ganz ordentlich durch.
Alles ergibt wieder ein Stückchen mehr Sinn.

Ich fühle mich sehr erschöpft, sehr müde und depressiv.
Sollte auch mal wieder vor die Tür gehen, wenn nur nicht der Sonnenschein wäre.
Will nicht gesehen werden.
Heute ist noch Therapie, zum Glück. Der Termin wurde vorgezogen, da die Therapeutin am Donnerstag nicht da ist.
Leider erst heute nachmittag, wo ich noch müder als eh schon bin.
Und eigentlich wollte ich mir heute die Tanzstunde mal ansehen, als Ersatz für die Selbsthilfegruppe.
Aber im derzeitigen Zustand hat das keinen Sinn.

So schmerzhaft die Erkenntnis über meinen eigenen Narzissmus, bzw. über die innere Spaltung ist, es ist auch nur so, ein weiterkommen möglich.

Kommentare: