Freitag, 6. Juli 2012

Lieber Gott,

also das Einstellen der Belichtungszeit ... das üben wir noch einmal!
Weißt Du, damit es auf den Fotos keine roten Augen gibt, kann man den Blitz so einstellen, dass er zweimal hintereinander blitzt.
Aber warum vier oder gar fünf mal hintereinander?
Kannst Du mir sagen, welchen Sinn das hat?
Und auch, welches Haus heute Nacht über unserem eingestürzt ist?
Oder wurde es gar abgerissen?
Nachts um 23 Uhr? Das ist aber verboten. Es gibt hier Gesetze. Und eines lautet, dass man nach 22 Uhr keinen Lärm mehr machen soll, denn das wäre dann eine Ruhestörung.
Welches der 12 Häuser gibt es denn nun nicht mehr?
Weinen die Astrologen schon, weil sie deine Planeten nun nicht mehr unterbringen?
Oder wer baut jetzt ein neues?
Ja ich weiß, dass heute Nacht, das war nur ein ganz normales Sommergewitter. Aber das klingt so langweilig.

Ach und wenn ich dich schon mal in der Leitung habe,
sag mir doch bitte auch, warum du es so eingerichtet hast, dass fast jedes Land eine eigene Sprache hat.
Es hätte doch gereicht, wenn du die Sprachen nur erfunden hättest und jeder der eine neue Sprache lernen will, kann das ja tun. Aber ansonsten sprechen alle Menschen gleich.
Das wär so viel einfacher.
Mein Englisch wird immer schlechter. Und meine Konzentration auch.
Das ist blöd. Denn so verstehe ich so vieles nicht.
Und fragen will ich auch nicht immer.
Letztens fand ich eine Liedzeile vom Paul McCartney,
da hieß es:

When I find myself in times of trouble,
mother Mary comes to me
speaking words of wisdom,
let it be!

So und dann hab ich wohl etwas doof aus der Wäsche geschaut
und versucht, heraus zu finden,
was das jetzt heißt.
Zum Glück war der Heini Staudinger in der Nähe.
Und weil wir beide des Bayrischen mächtig sind, hat er es nicht nur ins Deutsche, sondern auch gleich ins Bayrische übersetzt. 
Damit ich es auch wirklich verstehe:

Waun i Wickl hob
kumbd d'Mitzi Mamsch
und sogt in ihra Gscheidheit:
Geh, scheiss di ned au!

Tja so ist das...

Kommentare:

  1. «Mother Mary» ist oft auch eine Bezeichnung der Mutter Maria ... (nur mal so gesagt)

    “d' Marei Muahtagottes kemmad”

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar :)
      Der Typ is kabaretist, hätt ich vielleicht dazu schreiben solln ;)

      Löschen