Dienstag, 1. Mai 2012

Wonnemonat Mai

Seid ihr auch gut in den Mai gepurzelt?


Ich hab mich wieder etwas beruhigt.
Die Gedanken hängen noch oft im "gestern", aber das ist normal, ich käue oft und viel wieder, bis es gut verdaulich ist :-)

Das eine Buch das ich (oder mich?) gestern fand heißt: Herzdenken und ist von Gussy Zillich und wurde im Eigenverlag 1986 heraus gegeben. 

Wie schon gesagt, sprechen mich viele Gedanken darin an. Hier sind zwei:

Stop!
Die "Stop"-Schilder
auf den Straßen
nimmst du ernst,
denn du könntest ja
Schaden nehmen
an deinem Körper.

Hast du auch
"Stop"-Schilder 
in deiner Seele,
damit du da nicht Schaden nimmst?

Wenn du dich 
erfolglos im Kreis
zergrübelst,
sag "STOP",
auch zu Geschehnissen,
die dich unnötig belasten
und nicht änderbar sind
und versuche,
sinnvolle Lösungsgedanken
zu finden.

***

An
zu wenig Liebe
zu verhungern
ist letztlich
genauso wie
von zuviel Liebe
erdrückt
zu werden.

Beide Male
musst du schauen,
vorher noch rechtzeitig
davon zu kommen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen