Freitag, 30. März 2012

Etwas Süßes braucht der Mensch

So, meine Fastenzeiteinschränkung wurde gestern aufgehoben. Der Joghurt-Schokolade und den Schokoriegeln mit Kokos innen drin, konnt' ich nicht widerstehen.
Es geht mir gut damit, denn ich ess im Moment eh wirklich sehr wenig Süßes und wenn dann wirklich langsam und mit Genuß!
Ich glaub die Reduzierung fällt mir jetzt leichter, weil es derzeit genug anderes "Süßes" in meinem Leben gibt *ganzbreitgrins* :-)

Außerdem bin ich ab heute 2 Wochen rauchfrei! *hüpftanzkreischjubel*!!!!!
Und hatte prompt in der Nacht den Traum, dass ich loszog um Tabak zu kaufen. Wußte dann später, dass ich mir eine Kippe davon drehte und qualmte und dann überlegte: Tabak fertig rauchen oder wegschmeißen?
Es gab aber noch ne 3. Option und die nahm ich auch: Das Gebrösel einer Bekannten schenken.
Ich hatte bei Rauchstops noch nie solch einen Traum. Hörte aber oft von anderen, dass die den immer mal wieder haben.
Finde das ein gutes Zeichen, denn wenn ich selbst im Traum aufhöre zu rauchen, also dann ist die Sache ja wohl klar!
Aber irritiert war ich nach dem aufwachen schon!

So. Und jetzt ? Der Tag ist noch jung. Hmmmm, mal sehn.
Kommt gut ins Wochenend und natürlich in die Osterferien!

Kommentare:

  1. Also in der Trächtigkeit auf Süßigkeiten zu verzichten wäre der Horror :D Das mit den Zigaretten klappt viel besser, seit 4 Monaten jetzt. Allerdings träume ich auch ganz oft davon wie ich rauche...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, wenn das so gut klappt! Und das mit den Süßigkeiten wird auch noch und wenn es erst nach der Schwangerschaft ist, immer noch gesünder als die Qualmerei.
      Liebe Grüße und schönen Sonntag! :-)

      Löschen