Freitag, 17. Februar 2012

Nachwirkungen

Jetzt ist mir klar, warum es sooft heißt: Bei Traumatherapie kein Täterkontakt!
Also es war mir schon klar, dass das wenig Sinn macht, aber ich musste auch erst sehen, dass mein Vater auch dazu gehört.
Und ich bin froh, dass ich das jetzt seh, zeitgleich mit der Rentenbewilligung.
Weil ich so die Therapie und die verfügbare Zeit viel besser nutzen kann.
Es ploppt alles nur so hoch und es ist anstrengend und auch gut.
Weil Wunden besser heilen, wenn sie sauber sind.

Auf die letzte Nacht hätte ich gerne verzichtet. Andererseits auch hier: Wahrheit tut weh, ist aber wichtig, um mir klar zu machen, um was es geht.
Im ersten Traum zeigte mir meine Familie in aller Deutlichkeit, wie sie mit mir umgegangen ist. Real lief das sehr versteckt und subtil ab.
Danach war ich natürlich wach und musste mich erstmal 2 Stunden ablenken, bevor an Ruhe überhaupt zu denken war.

Der zweite Traum war aber genauso aufwühlend: Ich war in einer Art Sekte und lebte auch auf deren streng bewachtem Gelände. Und wollte da nur weg. Was natürlich keiner wissen durfte, also plante ich heimlich mit einer ehemaligen Schulfreundin die Flucht. Es war sehr riskant und wir ahnten nur, was uns blühen würde, wenn man uns erwischt.
Als es besonders brenzlig war, dachte ich mir im Traum: Wenn das jetzt nicht klappt, weck ich mich selber auf.
Ehrlich. Und das funktioniert. Kann ich nur empfehlen, das luzide Träumen zu üben: Mehrmals am Tag sich selbst ganz bewußt sagen: Jetzt bin ich wach!
So kann man später im Traum merken, dass man ja träumt und Dinge tun, die einem helfen.
Da ich oft Erstickungsträume habe, die sich unter Wasser abspielen, kann ich mir inzwischen selbst sagen: "Es ist ein Traum. ATME!" Da geht das ja :-)

Immerhin bin ich trotz Streß nicht mehr in der Selbstschädigung (was Kaffee, Süßkram ect. angeht) im Gegenteil. Mein Magen rebelliert dermaßen (wundert mich eh, dass er das nicht schon früher tat) dass ich mich auf Schonkost gesetzt habe.
Hilft ja nix.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen