Samstag, 25. Februar 2012

Ein Päckchen weniger zu tragen



War mir gar nicht klar, dass mich ein Thema das ich mit den Vermietern zu klären hatte, so belastet.
Die erste Erleichterung kam, als ich anrief und mein Problem schilderte. Ich hatte es in die Hand genommen. Wenn ich nix tue, tut sich nix.
Das endgültige OK hab ich noch nicht, aber zu 50% schon.

Ich hab tolle Vermieter. Bis jetzt haben wir alles immer gut und schnell klären können. Sie haben mich unterstützt in einem Nachbarschaftsstreit und einen Schaden übernommen, der eigentlich auf meine Kappe ging.

Also rein sachlich betrachtet: Keine Gefahr.
Aber wer einmal eine Zwangsräumung der eigenen Wohnung mitgemacht hat, braucht das nicht noch einmal (wobei ich davon jetzt himmelweit entfernt bin!).
Einmal reicht.

So und vor lauter Freude und Erleichterung hab ich gleich mal best friend aus dem Bett geklingelt. Dafür bekam er auch Frühstück. Und dann gabs nen Film. Ich mein, VideoABEND kann ja wohl jeder. Aber Videofrühstück? :-)

Heute ist ein guter Tag!
Und die gabs auch noch:



Einzig, dass meine Wolle nun bei der Post liegt und ich sie erst Montag abholen kann, ist etwas blöd. Ich würd doch soooo gern gleich mit dem stricken loslegen.........

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen