Dienstag, 10. Januar 2012

Telefonate

Gestern löschte ich meinen Anrufbeantworter und wie immer höre ich nochmal die Nachrichten durch, ob ich vielleicht was vergessen habe.
Es war auch ein Anruf der Freundin, die ihre Tochter verlor, drauf.
Kurz nach Sylvester hatte sie mich angerufen und als ich es abhörte noch gelacht.

Es ging darum, dass sie die Ruhe in ihrem Leben nicht aushalten könne. Das Drama fehlt. ( Das kenne ich nur zu gut. In kaputten Familien ist es nie eine angenehme Ruhe, sondern eine angespannte. Entweder ist es kurz vorm Knall oder kurz danach. Und so deutet man später diese Ruhe wieder: Als etwas bedrohliches.)
Als ich es jetzt nochmal hörte und mit dem Wissen was Tage später passierte, wird mir nur noch schlecht.

Wahrscheinlich war ich deswegen auch etwas "aufgeweicht". Ich musste meinen Vater wegen einer Sache kontaktieren. Das wär aber auch per Mail gegangen.
Nein, ich Depp, ruf ihn an.

Und ich muss sagen, die letzten Monate Kontaktpause taten mir richtig gut.
Vielleicht musste das auch nochmal sein, um zu verstehen, was zwischen uns abläuft:
Er verhält sich so, als würde er sagen: Schau her, ich tu dir nix, ich bin ganz lieb.
Ich spüre und weiß, dass das nicht stimmt. Ich kann mich durchaus an sehr schmerzliche Situationen durch ihn erinnern. Und das der Wechsel vom bösen in den lieben (oder andersrum) Vater, sehr schnell, ja unberechenbar geschehen kann. Je nachdem in welcher Laune er eben gerade ist.

Weil ich also nun Angst habe, verhalte ich mich genauso: Schau her, tu mir nix, ich bin ganz lieb. Bin nicht mehr erwachsen die sachlich und klar ist, sondern unterwürfig.
So eiern wir um uns rum und von 'authentisch sein' und sich auf Augenhöhe bewegen, kann keine Rede sein.

Passenderweise passiert zu 90% eine Störung in der Telefonleitung, wenn wir telefonieren!
Ich sage: "Das liegt an deinem Telefon, denn das passiert nur immer bei dir!"
Und er: "Nein, an deinem, denn ich hab das sonst auch nicht."
:-)

Manchmal glaub ich ja schon an Geister oder sonstiges übersinnliches Zeug, die mich auf etwas aufmerksam machen wollen!

So, ich geh mich mal wieder um mein Seelenheil kümmern.

Kommentare:

  1. du wurdest von mir getaggt! http://angsttagebuch.blogspot.com/2012/01/getaggt.html liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es gar nicht übersinnlich, was da geschieht.
    Wenn die Energien von Deinem Vater und Deine aufeinandertreffen, gibt es ein gravierendes Störfeld, das sich auf andere Energien auswirkt, in dem Fall die telekommunikative.
    Wenn die Wisschenschaft das in Zukunft einmal wird messen können, wird es nicht einmal sinnlich sein, sondern ganz materiell erfassbar.
    So lange nennen wir es übersinnlich :-))

    Ich finde Deine Kraft gegenüber Deinem Vater ganz schön groß, auch wenn Du es vielleicht nicht ganz so empfindest; sonst würden diese Störungen gar nicht auftreten.

    Liebe Grüße,
    Johannes

    AntwortenLöschen
  3. Danke wohaipa ;)

    @ Johannes, ich glaub eher mein Vater saugt von mir energie, ich bin heute soooo platt wie seit Wochen schon nicht mehr. Unglaublich.
    Und auch wenn das so mit den Energien ist...etwas unheimlich find ich es schon, es so deutlich zu hören/spüren. Vielleicht eben weil man es noch nicht messen kann und wir (ich) ja nur das glauben was von der Wissenschaft bestätigt wurde...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen