Samstag, 7. Januar 2012

Schock

Heute nachmittag erfahren, dass die Tochter meiner besten Freundin gestorben ist.
Mit 22 Jahren.
Ursache unklar. Wahrscheinlich kein Fremdverschulden. Sie hatte Probleme mit ihrem Zucker. Vielleicht das.
Da denkt man sooft: Das passiert nur anderen. Und irgendwann sitzt man auch da. Und weiß nicht was man sagen soll.
Pures Entsetzen.

Ich hab sie nie persönlich kennengelernt. (Ab und zu hatte ich sie am Telefon, als sie noch zuhause lebte.) Aber ihren Weg mitverfolgt. Nach dem zweiten Anlauf klappte es mit dem Abi. Dann Auszug von zuhause. Eine Lehrstelle in ihrem Traumberuf. Sie hatte ihr Leben im Griff.
Mutter und Tochter verstanden sich sehr gut, unternahmen viel, konnten offen zueinander sein. Das hörte und fühlte ich auch.

An ihrem 18. Geburtstag waren ihre Mutter und ich in der Klinik (dort lernten wir uns auch kennen). 800km entfernt. Wir machten zusammen eine kleine Zeremonie. Suchten uns einen leeren Raum. Mit Blumen. Zündeten Kerzen an. Sangen ihr am Telefon ein Happy Birthday und ließen dann ihre Lieblingslieder auf CD spielen.
Es war berührend und sehr schön und tröstete die Mutter ein wenig, nun nicht ihre Tochter umarmen zu können. Sie holten es später nach.

Alles wurde ausgesprochen, geklärt. Es stand nix zwischen ihnen. Sie waren in Frieden und ich glaube, dass das ganz wichtig ist. Für jetzt.
Ein Freund fand sie. Keiner will sie als Tote sehen. Alle wollen sie so in Erinnerung behalten: Wie glücklich und lachend sie an Weihnachten war. Mit all ihren Lieben um sich.
Und das kann ich gut verstehen.

Dass sie nicht mehr da ist, nicht.

Kommentare:

  1. Schlimm für die Eltern - und für jeden der das Mädchen kannte!

    Schon fast unheimlich finde, ich, dass ich einige Stunden bevor dein Beitrag erschien in meinem Blog einen Beitrag zum Thema 'Tod' schrieb.

    AntwortenLöschen
  2. Wieso muss ein Mensch so früh geben zumal er auch noch ein glückliches Leben hat ?! Es ist traurig und es zeigt wie schnell alles vorbei sein kann, wir halten uns zu oft mit unnützen Sachen auf.
    Schön das sich alle einig sind und sie in Erinnerung haben wollen wie sie war, lebensfroh und offen...schön , wenn auch verdammt traurig....

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht stimmt das Lied: "Nur die besten sterben jung!"

    @Tao DAS find ich auch. Vor allem: Wir haben um 14h telefoniert....also als Dein Beitrag erschien. uff!

    AntwortenLöschen