Donnerstag, 29. Dezember 2011

Weihnachtsnachwehen

Ich schwebe gerade auf einer Wohlfühlwolke :-)

Anscheinend haben viele meiner Freunde/Bekannten tatsächlich mal sowas wie Urlaub. Hier klingelt fast ständig das Telefon und ich höre Stimmen, die ich seit teilweise 2 Jahren nicht mehr gehört habe. Soviel Freude auf einmal! Wie schön!

Die Leute waren tatsächlich im Streß, manche arbeiten einfach gerne (zu)viel und bei einer anderen ging es um Leben oder Tod.
Es freut mich, dass nach langer Zeit und trotz großen Entfernungen der Kontakt wieder auflebt. Ich hoffe dass die große Funkstille nun wieder vorbei ist. Denn eigentlich kenn ich das von den meisten Leuten so nicht.

Dann habe ich meiner Mutter einen Brief geschrieben. Mir war danach und ich kann loslassen in Bezug auf ihre Reaktion. Ob sie sich meldet oder nicht. Und wenn ja, was sie sagt.

Letztens genoss ich die körperliche Nähe zu einem Mann sehr. Das hatte gar nix sexuelles, sondern einfach pure Nähe und auch eine Art Liebe. Sehr schön! Das habe ich sehr vermisst. Aber ich weiß ja auch, dass ich zu 90% eher Angst davor habe und weglaufe.

Und jetzt war gerade das letzte mal schwimmen in diesem Jahr angesagt.
Auch sehr entspannend und wohltuend.


Weil es mir so sehr gut geht, habe ich die Therapie abgesagt. Ich hab keine Lust und keinen Bedarf. Ich schau mal nächste Woche, wenn es weiterhin so ist, werde ich mal eine Therapiepause von 2-3 Wochen einlegen. Hebe mir dann die Stunden lieber für Zeiten auf, in denen ich es brauche.

In diesem Sinne verteil ich mal ganz viel Wohlgefühl, Liebe und ein Lächeln!
;-)

Kommentare:

  1. Danke fuer das Verteilen Deines Wohlgefuehls - ist so eben bei mir angekommen - und wie ein Boomerang so kommt es zurueck!

    Dir eine gute Zeit!

    Kap Horn

    AntwortenLöschen