Dienstag, 20. Dezember 2011

Doodle

Du kennst das sicher, du lauschst deiner Freundin am Telefon...Minuten vergehen..sie holt aus..redet und redet...und du fängst an auf einem Stück Papier Kreise und wilde Muster zu malen. Oder Blümchen oder Tiere oder Sterne die du bei deinem letzten Rausch gesehen hast. Was auch immer.

Ich mach das auch, aber weniger am Telefon, sondern bei Hörspielen. Und erstaunlicherweise kann ich so viel konzentrierter zuhören, als wenn ich Löcher in die Luft starre. Mich entspannt das total. Als würde mein Gehirn nicht noch 1000 Sachen bedenken, sondern nur das tun, was ich gerade will.

Ein aufmerksames locker lassen und doch ganz bei der Sache sein.

Werde ich mir merken. Sollte ich jemals wieder bei einem Seminar oder gar in einer Umschulung hocken, werd ich doodlen. So heißt das jetzt. Nicht nur einfach kritzeln.

Dafür gibt’s dann ein extra Heftchen. Sonst sieht bald alles vollgeschmiert aus. Es sieht eh schon unhöflich aus, wenn man scheinbar gelangweilt vor sich hin malt. Aber man könnte ja dann den Lehrer eines besseren belehren, indem man auf eine Frage korrekt antwortet, weil man ja in Wahrheit völlig wach dem Vortragenden gelauscht hat :-)

Wer es etwas hübscher mag:

http://zendoodle-wege.blogspot.com/


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen