Sonntag, 18. Dezember 2011

Die alte Bekannte...

...hat sich bei mir wieder eingeschlichen.
Fängt mit Depres an und hört mit sion auf.
War irgendwie auch klar, nach der letzten Woche.

Da schaltet die Seele auf grau
und der Körper auf starr.
Und in diesem Modus soll man dann leben.

In dem nix Freude macht, kein Buch, kein Film, kein Freund, keine Schokolade, kein malen, kein Kaffee, kein Schnee...nix.

Sooft ich dies schon erlebte, es ist jedesmal wieder heftig, ungewohnt, grausam.
Aber eins hab ich dabei gelernt: Mich jetzt selbst nicht in die Spirale nach unten weiter schubsen.

Sondern die winzig kleinen Hoffnungsmomente sammeln, alles langsam angehen, akzeptieren, dass mal mal wieder Ausnahmezustand angesagt ist, wenig Zucker (der verstärkt das ganze im Turbogang!) zumindest die Minimalgrenze essen, wie der Körper es braucht, zu nix zwingen, mindestens einmal am Tag rausgehen und wenn es nur einmal ums Haus ist und die schwarzen Gedanken, so gut es geht, zurück in die Kiste schicken.


Kommentare:

  1. Ach Mensch.....
    Dabei bist Du so extrem liebenswert - lese ich schon lange zwischen den Zeilen.

    Deine Tini

    AntwortenLöschen
  2. geanu das werde ich morgen auch machen, eine miniauszeit von der arbeit nehmen, ich kann auch nicht mehr...immer diese heulerei.tztztztz.
    gute besserung für dich.
    lg bianca

    AntwortenLöschen
  3. Danke Tini, tja das juckt nur die *schwarze Dame* nicht...leider.

    Na dann Bianca einen schönen erholsamen Tag! :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen