Mittwoch, 16. November 2011

Der kleine Unterschied

Ich hab seit 20 Jahren eine Brieffreundin. Wir gingen ein Jahr in dieselbe Klasse und als sich danach unsere Wege trennten, schrieben wir uns weiter.
Und bis jetzt war es wirklich so, dass wir uns abwechselnd schrieben.
Mal schneller, mal langsamer.
Nun bekam ich von ihr einen zweiten Brief.

Weil sie sich Sorgen um mich macht!
*Tränchenverdrück* :-)

Was mach ich, wenn sich der andere nicht mehr meldet? Schweigen. Zurück ziehen. Denken, dass der andere nix mehr von mir will, weil ich zu blöd, zu komisch (beliebig erweiterbar) bin.

Ich käm gar nich auf die Idee, dass ne Mail einfach mal untergeht (letztens erst passiert, zum Glück fragte der andere nach!) oder dass es demjenigen grad einfach schlecht geht und nicht alle voll jammern will und deswegen schweigt oderoderoder.

Schon interessant: Kaum öffne ich wieder die Türe, mit der ich viele Menschen früher ausgeschlossen habe, stehn sie auch wieder da!
Wie schön!

Kommentare:

  1. Manchmal setzt mich das aber unter Druck, wenn ne Freundin fragt. Und ich nicht antworten mag. Und ich dann Angst habe, sie zu verlieren.

    AntwortenLöschen
  2. Es muss eine wirklich gute Freundin sein, wenn sie sich so um dich sorgt.

    Bei mir ist es leider genau so. Antwortet mir jemand nicht mehr, denke ich, er/sie ist irgendwie sauer auf mich oder findet mich nervig oder oder oder...

    Leider sind deswegen schon viele gute Kontakte abgebrochen :( Aber ich bessere mich einfach nicht...

    AntwortenLöschen
  3. @Schmedderling das kenne ich nur wenn real jemand um mich rum hüpft und uuunbedingt wissen will was nu los is mit mir. Da krallt sich schon mal die Faust.

    @ Chrissy tja schade, vielleicht kann man manche Dinge nich ändern???
    Meist hab ich Leute wegen zuviel Ehrlichkeit verloren *hüstel*. Thats life.....

    AntwortenLöschen