Donnerstag, 24. November 2011

Abwertung

Gestern im Gespräch mit einer Freundin wurde mir klar, dass der Kinoabend doch nicht so ganz golden war, wie ich erst dachte.
Blöderweise war das abends, so dass meine Nachtruhe eher mäßig war.

Mir fiel ein, als wir nach dem Film noch ein wenig durch die Stadt schlenderten, dass wir an einem Gasthaus vorbeikamen.
Darin wurde neben der Bar Fußball ausgestrahlt.
Mein Bekannter blieb stehen und meinte: "Oh heut is ja Fußball! Aber du kamst ja dazwischen, sonst schau ich immer vorher ins Programm!"

Ich schwieg, dachte mir, das meint der nicht ernst. So wie ich es immer tue, wenn mich ein Verhalten eines Mitmenschen verletzt und/oder irritiert.
Nach dem Motto: es kann nicht sein, was nicht sein darf.
Augen, Ohren, Mund zu. War was?
Das war eine Strategie, mit der ich früher gut (über)lebte, um all die Schmerzen, die mir durch Demütigungen, Beleidigungen, Verdrehungen zugefügt wurden.

Heute kommt mir eher in den Sinn, dass da irgendwas nicht stimmt. Das mir so eine Aussage weh tut, die verdeutlicht: Fußball ist mir wichtiger als du!
(vor allem, da wir seit Monaten versuchten wieder mal was gemeinsam zu unternehmen! Also nicht so, dass wir uns eh 5x die Woche sehen.)

Denjenigen auch drauf anzusprechen ist der nächste Schritt.
Noch muss ich auch hier eine alte Strategie anwenden, um mein Seelenheil zu erhalten. Die lautet: Abwertung und Kontaktabbruch.
Konkret heißt das: Etwas aus dem soviel Scheiße kommt, kann nur ein Arschloch sein. Soll er doch vor der Glotze vergammeln! Mit dem will ich nix mehr zu tun haben.
So.

Nächste Falle lauert aber auch schon: Ich hab nun unplanmäßig 4 Tage frei. Kein Termin, gar nix. Nach so einem Fall wie vorgestern, denk ich mir gleich, dass ja alle Menschen Idioten sind und ich allein viel besser dran bin (inzwischen weiß ich , dass es nicht stimmt und mir so eine Verallgemeinerung schadet).
Somit liegt es an mir, die 4 Tage abwechslungsreich zu gestalten.
Auch mit Menschen.
Aber heute noch nicht :-) Heute ist malen, lesen, Tee trinken, dösen, in den Nebel starren ...dran.
Jawoll!

Kommentare:

  1. ... vielleicht ein bischen weihnachtsdeko oder plätzchen backen?

    liebe grüsse silke

    AntwortenLöschen
  2. ja, das kenn' ich auch. dass ich den kontakt abbreche, wenn mich jemand so abwertend behandelt. zumindest die freundschaft ist dann beendet: kontakt auf höflicher (kalter) ebene findet womöglich noch statt, aber mein vertrauen ist komplett weg und damit auch mein warmes wohlwollen.

    müssen wir solcherlei arschlöcher aushalten, wenn wir nicht einsam sein wollen? die einsamkeit ist oft unerträglich, aber solche menschen sind noch viel unerträglicher.

    ein großes dilemma.
    was können wir tun?

    AntwortenLöschen
  3. Hm.. also ich finde deine Reaktion dem Freund gegenüber total überzogen. Ich reagier auch öfter so und denke, das Problem ist da eher in dir selbst, dass du dich unsicher fühlst und halt in dir schon unwichtig. Er hat ja gesagt: normalerweise schau ich IMMER vorher ins Programm. Also es hat nichts mit dir zu tun, sondern Fussball ist ihm eben (normalerweise) GENERELL wichtiger, ist seine Priorität. Ich kenne so viele Männer, wo das so ist, also finde ich nicht ungewöhnlich. Keiner von denen geht ins Kino, wenn es denn Fussball gibt. Das hat mit dir gar nichts zu tun. Im Gegenteil. DICH hat er ja getroffen und da schon beim Verabreden, ganz gegen seine Gewohnheit, vergessen, ins Programm zu sehen. Wohl weil er dich eben treffen wollte und er darum nicht mehr an Fussball gedacht hat. Und nachher hat er es wohl gesehen, aber auch nicht abgesagt. Und ich vermute mal, seine Äußerung kam daher, dass er es vielleicht so nett fand mit dir, dass er bis zum Anblick des TV total vergessen hatte, dass ja überhaupt Fussball war. Dann fiel es ihm ein und welcher fussballinteressierte Mann bleibt dann nicht stehen und wirft einen Blick. Also ich kenne viele Männer, bei denen ist der Sportschauabend generell gesperrt für irgendwas. Sieh es als eine Auszeichnung, dass er das vergessen hat...vielleicht weil ihr wirklich keinen anderen Termin gefunden habt. Also eure Verabredung hätte sonst ja auch nen anderen Tag stattfinden können und du arbeitest ja nicht voll und hast daher auch mehr Zeit als die meisten. Das heißt also selbst dann nicht, Fussball ist wichtiger, sondern dass der andere denkt, es ginge beides und gar nicht den Zwang sieht, sich zu entscheiden im Sinne von einem entweder oder. Für ihn ist das einfach ein Termin, der normalerweise belegt ist durch Fussball, aber an einem anderen Termin verabredet er sich. Genau wie andere schon ins Kino verabredet sind oder ins Theater gehen oder sonstwas. Und im Gegensatz dazu ist so ein Spiel nur eben diesen einen Tag, diese Stunde.

    Aber ich kann dich sehr gut verstehen, ich lege momentan auch alles auf die Goldwaage und fühle mich genauso bei solchen Äußerungen abgewertet und suche immer, ob mir wer oder was vorgezogen wird. Aber letztendlich kommt sowas durch eine bereits vorhandene Kränkung in einem drin. Dieses Gefühl in einem drin führt eher dazu, dass man das immer wieder "erlebt", weil man seine Wahrnehmung darauf fokussiert und Sachen anders auffasst.

    LG :).

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Silke, ich hab gestern die Dekokiste tatsächlich ausm Keller geholt und sie steht stumm da. Ich hab heuer definitiv keine Lust auf *oh-du-fröhliche* also kommt alles wieder in Keller. Und backen? Ach bei mir kann ich immer alles unter ständigem rühren in den Mülleimer befördern. Wird nix. Was meine Laune noch tiefer sinken lassen würde...

    Ach liebe mojour, ich hab derzeit soviele Dilemmas (Dilemmata, Dilemmen?) am laufen, da kommt es auf das auch nicht mehr an. Doch kommt es, weil ich kann zwar sagen: ich mag keine Spinnen, aber die braucht man ja auch nicht wirklich und sind eher selten zu sehn. Aber Menschen??? Ach mei. Es fällt mir schwer zu sehen, dass jeder Mensch auch mal mist baut und trotzdem ganz annehmbar ist und liebe Seiten hat.
    Ich glaub ich ärger mich eher über mich selbst, dass ich ihn nicht angesehn hab und irgendwas gesagt hab wie: is das dein ernst? oder: dann bleib mir doch gestohlen..was auch immer. Das nicht realisieren und nicht reagieren nervt mich.

    Liebe Tina,
    das ist mein Gefühl dazu und das möchte ich bitte nicht bewertet haben."total überzogen" ist es nicht, es ist meine Möglichkeit mich weiter zu schützen! Was anderes kann ich noch nicht!!

    Was du schreibst ist mir vom Verstand her schon auch klar (und das Gefühl is eben ein anderes) und auch dass es in meine alte Kerbe schlägt, trotzdem trage ich nicht alle Teile alleine daran. Vor allem weil sein Ton auch abwertend war. Und er noch viel mehr Zeit frei hat, als ich.

    AntwortenLöschen
  5. Emotional hänge ich auch immer schnell in so einer Spirale drin, wenn "negative" oder "komische" Worte fallen.


    deine Tini

    AntwortenLöschen
  6. Hmm, manchmal sagt man was und überlegt garnicht wie weh es dem anderen tun könnte. viell hat er gehofft du würdest sagen, komm lass uns hier rein gehen und zusammen schauen ;-)
    Das der Spruch saudämlich war will ich allerdings garnicht bestreiten ich wär grad wie nen HB-Männchen hoch gegangen ..
    Geniess Deine freie Zeit und mach alles was Dich glücklich macht
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  7. Das hochgehen werde ich üben, ehrlich, denn ich glaube das schadet mir nicht so sehr, als dieses dulden.
    Reingehen? Das hätt ich noch zu Zeiten gemacht, als ich den anderen ständig über mich stellte. Da erkannte ich dessen Bedürfnisse schon, als er sie selbst nich mal ahnte. Neeeneee :-)

    AntwortenLöschen
  8. es muss doch nicht immer "oh du fröhliche" sein - aber ein bischen für dich selber dekorieren, ich mag diese zeit, auch wenn's bei uns immer furchtbar stressig ist - umso schöner wenn ich's mir mit meiner lieblingsdecke, einem heißen getränk und einem schönen buch (oder strickerei) auf dem sofa gemütlich machen kann...
    und wenn du wirklich keine lust oder muße zum backen hast, dann lass es... oder schick' mir eine mail zurück, dann schicke ich dir ein kleines probierpäckchen von unseren (natürlich nur, wenn du magst)...

    liebe grüsse silke

    AntwortenLöschen
  9. Grins , ja das Hochgehen lernen ist sicher besser, wenn man es nicht übertreibt, aber leider ist das ja bei allem so.Zu viel dulden macht krank, (das merke ich ja grad selber) und zu viel Mund aufmachen bringt auch nicht so viel. Hach so ne richtige Dosis muss auch ich noch finden....
    Das mit dem Reingehen habe ich schon gewusst das Du es nicht machen würdest, les ja schon ne Weile hier, aber viell hat ers verdrängt.Grins
    Ach egal Du musst einfach schauen das es Dir gut tut wie Du damit umgehst, denn auch wenn sogenannte Freundschaften dabei drauf gehen , am Ende weisst nur Du was Du willst und wie Du Dich wohl fühlen kannst:-)

    AntwortenLöschen
  10. WENN ich es denn selbst wüßte :-)
    Herausfinden durch Versuch und Irrtum und irgendwo is dann auch die Mitte.

    Schönes Wochenend!

    AntwortenLöschen
  11. Sorry, ich wollte dich nicht verletzen. Ich hab einfach selbst sehr viel mit dem Thema zu tun und fühle mich wirklich oft genauso und reagiere ähnlich und wollte einfach meine Erfahrungen weitergeben. Aber natürlich weißt du selber am besten, wo deine Grenzen sind und was dir gut tut.

    AntwortenLöschen
  12. Keine Sorge, hast mich nicht verletzt! :-)

    AntwortenLöschen