Donnerstag, 20. Oktober 2011

Da ist ein Mann!

So wirklich richtig mit einem Mann zusammen war ich das letzte Mal vor über 6 Jahren. Ohje. Dazwischen gab es einen intensiven Flirt und eine Bettbekanntschaft, mehr nicht. Und langsam hätte ich das gern wieder: eine richtige Beziehung. Auch wenn ich gleichzeitig so eine scheiß Angst davor habe.

Schon lange schaue ich mir auch „andere“ Männer an. Nicht die, die früher in mein Beuteschema fielen. Die denen Arschloch schon mehr oder weniger auf der Stirn geschrieben steht, die Bad Boys, die wilden, die tätowierten, die süchtigen. Nein, für die hab ich nur noch ein müdes Lächeln übrig.

Jeden Donnerstag begegnet mir nun ein Mann, den ich gern anschaue. Wenn ich umsteige und noch einige Minuten auf die Anschlußbahn warten muss, steht er da: So groß wie ich, schlank, schwarze Haare, Brille und keine 08/15 Klamotten, aber auch nicht total ausgeflippt. Seriös sozusagen, ohne langweilig zu wirken. Allerdings würde er eher in einen schnittigen BMW passen, als in eine S-Bahn.

Wir schauen uns immer lange an (also für mich, die Augenkontakt schwer halten kann, fühlt es sich ewig an). Einmal sah er mich, ich ihn und er ging ein paar Schritte zur Seite und wenn mich mein Gefühl nicht täuscht, vermute ich, dass er testen wollte, ob ich wirklich ihn meinte. Ich meinte ihn und demnach sah ich ihm auch einfach hinterher.

Ein ander mal fühlte ich, dass er mich wohl gleich ansprechen würde, doch da kam ein (vermutlich) ehemaliger Arbeitskollege zu ihm.

Ich hab bis jetzt nur 2x völlig fremde Männer angesprochen, bzw. einen nahm ich einfach an der Hand und schleifte ihn aus der Disco ins Freie, dort, wo man sich normal unterhalten konnte. Blinddates hatte ich massenhaft, was ich heute auch nicht mehr kann (und möchte).

Interesse besteht, sonst würde er ja nicht so lange zu mir rüber schauen. Er könnte mir höchstens sagen, dass er verheiratet/verlobt/vergeben ist. Das wär schade, aber auch nicht schlimm oder peinlich.

Ich glaube, dass es heute für Männer auch nicht mehr so einfach ist, eine fremde Frau anzusprechen. Und ab 30 muss man ja eher mit Ehemann, Kinder usw. rechnen, als mit jungen 19. Müßte ich ihm also ein eindeutiges Signal geben. Dafür bleiben mir nur wenige Minuten, denn leider warten wir nicht auf dieselbe Bahn.

Und ich Depp stürze heute in die Bahn, weil die gerade da stand (obwohl ich noch massenweise Zeit für nächste hatte) und würdige ihn keines Blickes. Mädl, so wird das nix...

Also träume ich noch ein wenig (das kann ich wahrlich gut!) wie es wäre, mit ihm....

und freue mich weiter auf den Donnerstag.

Kommentare:

  1. Einfach mal "Hey" sagen, wo ihr euch doch schon so oft begegnet seid....da könnte man sich beim nächsten Wiedersehen doch wenigstens grüßen.
    Das finde ich nicht verwerflich, nur höflich.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da drücke ich Dir aber die Daumen - das einer von Euch sich mal traut.

    AntwortenLöschen
  3. hiiii das hört sich gut an träume ruhig weiter und wer weis was draus wird ...würde mich freuen wenns klappen würde

    AntwortenLöschen
  4. Ein kleines aufmunterndes Lächeln, wenn er zu dir rüberschaut, könnte auch schon helfen. Vielleicht lächelt er zurück oder nimmt das gleich zum Anlass dich anzusprechen.
    Ich finde es toll, dass du dich von den bad guys abgewandt hast und nun versuchst, was "Nettes"/"Normales" zu finden. Ich wünsche dir von Herzen Glück bei deiner Suche & drück dir die Daumen!

    AntwortenLöschen
  5. Ok, vielleicht bring ich mal ein gemurmeltes *guten Morgen* raus, is ja in der früh nun dunkel da sieht mans nich so, wenn ich zur Tomate mutiere...hach ;)

    AntwortenLöschen