Mittwoch, 31. August 2011

Was machen SIE denn da ??!?!?!?!

Ich steh in einem fremden Bad, nur mit Slip und Shirt bekleidet, in der rechten Hand einen Föhn und in der linken meine Hose und die will ich wieder trocken kriegen. Was sonst! Das erkläre ich der ebenso fremden Frau, in deren Bad ich nämlich stehe :-)
Heute liebe ich das Leben. Ehrlich! Aber sowas von!
Wir waren auf einem wunderschönen, großen See und paddelten fröhlich von einem Eck ins andere. Erkundeten Buchten, sahen Fische, grüßten Angler, holten uns einen Sonnenbrand und eben, weil das Bott nicht ganz dicht war, auch nasse Hosen.
Wir sinnierten über die Welt, stellten uns Lebensfragen, naschten Trauben...und erholten uns einfach prächtig. Lange nicht mehr so wohl gefühlt.

Am liebsten würd ich sofort an den großen See ziehen, damit ich öfter am, im und auf dem Wasser sein kann.
Noch ein Lebenstraum. Der 245.
Und der Urlaubstraum wurde bestärkt: In Schweden paddeln und abends vor der Holzhütte am Lagerfeuer das Essen kochen.

Träumende Grüße!

PS: Die fremde Frau war die Mutter des Käpt'n, also keine Sorge, ich mutiere nicht zur Einbrecherin :-)

Kommentare:

  1. Freut mich, dass dir der Ausflug gut getan hat....die Bilder sprechen für sich.
    Und das mit den Träumen ist ne sehr gute Sache. Wofür lebt man sonst?

    AntwortenLöschen
  2. Eben und die Träume kann mir keiner nehmen :-)
    Schönes Wochenend!

    AntwortenLöschen