Donnerstag, 11. August 2011

Fragen des Tages

Nach 3 Wochen endlich mal wieder Therapie. Hat sich ja auch einiges angesammelt in der Zeit. Fazit meiner Therapeutin: "Das haben Sie doch alles recht gut gemacht. Ein deutlicher Unterschied zu früherem Verhalten."

Warum fühlt sich das bei mir nicht so an???

Weil ich selten, ganz selten mit mir zufrieden bin und alles eigentlich viel besser und einfacher laufen müsste.

Hat dir irgendjemand versprochen, dass das Leben einfach ist?

Danach die Info aus dem Briefkasten gezogen, dass ich nächste Woche einen Termin beim Amtsarzt habe. Zum 2.Mal wird meine Arbeitsfähigkeit geprüft/geklärt.

Wieso fühlt sich das an,
als hätte ich den Termin zum Antritt eines Gefängnisaufenthaltes bekommen?


Jetzt wo langsam meine äußeren Lebensbedingungen stabiler und ruhiger werden, erfahre ich, dass ich bald (entweder noch dieses, spätestens nächstes Jahr im Frühling) eine Großbaustelle vor d̶̶i̶̶e̶̶ ̶̶n̶̶a̶̶s̶̶e̶ den Balkon bekomme.
Muss das sein?
Hat jemand zufällig eine ruhige, kostenlose Wohnmöglichkeit für mich übrig?

Irgendwas ist doch immer.
*großer-theatralischer-Seufzer*

1 Kommentar:

  1. Liebe Regenfrau,
    wer fragt führt - und gute Fragen bringen gute Antworten. Ich finde gut, was Du Dich fragst und denke Du wirst gute Antworten finden.
    ...und was die Großbaustelle betrifft läuft ja bis dahin noch jede Menge Wasser die Isar runter...
    Ich wünsche Dir viele gute Antworten und Fragen und schicke Dir viele liebe Sonnengrüße aus dem Isartal,
    besser und besser,
    Gaba

    AntwortenLöschen