Mittwoch, 24. August 2011

Bald kann man mich essen,

denn ich hab das Gefühl, als wär ich schon gut durch gegart.

Bayern schwitzt.
Seit Tagen über 30 Grad.

Deswegen einige Tips:
- Das Rad nicht 2 Stunden in der prallen Sonne stehen lassen. Gibt nur Brandblasen am Arsch!
- Wenn Lust auf Pizza aufkommt: Diese beim Lieferservice bestellen. Die Wohnung fühlt sich eh schon an, wie ein Backofen.
- 3x täglich duschen und zwar bei der Temperatur, die im Winter eiskalt bedeutet. Jetzt ist es herrlich lauwarm.
- Danach nicht abtrocknen, sondern nass durch die Wohnung tappen, dabei das Parkett versauen und auf den glatten Fliesen in der Küche ausrutschen!
- Kleidung ist eh überflüssig. Aber bitte dran denken, bevor man dem Postboten die Tür aufmacht!
- Schlaf kannste vergessen. Nennt sich ab nun: komatöser Zustand!
- Das Eis gleich direkt vor der geöffneten Tiefkühlschranktüre löffeln und dabei stuporös vor sich hin starren. Das Hirn arbeitet eh nicht mehr.
- aber beten kann man: Für alle Bäcker, Köche und Wäschereimitarbeiter, die an der Mangel stehn! Achso und den Bademeister nicht vergessen, denn der darf zwar am Wasser sein, aber nicht drin! (außer man ist lieb zu ihm und täuscht einen Badeunfall vor).

Deswegen: sollte es bei Dir gerade regnen: nicht neidisch sein :-)

Und wie jedes Jahr: Mein Wort zum Sommer:



Kommentare:

  1. Hm.. also so dauerhaft so heiß macht müde. Aber so ein bißchen beneid ich dich schon. Wie wärs denn im Schatten eines Baumes am Badesee? Hier regnet, gießt und weht es, dann ist es kurzzeitig sonnig und schwül, dann wieder dunkel.

    AntwortenLöschen
  2. Ne dank des "netten" Typs hab ich da drauf überhaupt keinen Bock mehr.
    Nur noch heut und morgen, dann wirds wieder frischer *seeuufz* :-)

    AntwortenLöschen