Dienstag, 12. Juli 2011

Morgens um 6...

...ist die Welt noch in Ordnung.
Naja, zumindest scheint es so ;-)

Ich genoß es im taunassen Grad zu sitzen, am See und der Welt beim aufwachen zuzusehn. Still war es leider nicht, ein unglaubliches rauschen war zu hören, von der Autobahn, die nicht allzuweit weg ist. Ein Hase hoppelte an mir vorbei, Vögel zeigten ihre Flugkünste, die Frösche quakten und eine Nacktschnecke erklomm meinen Rucksack (iihhh)...schöne romantische Natur...

Immerhin 3 Stunden hatte ich für mich, bis sich eine weitere Person keine 10m neben mich legte. AAHH! Die ganzen Liegewiesen sind frei und sie muss sich genau da hinlegen? Versteh einer diese komischen Menschen!

Ich las in einem Buch über Peace Pilgrim-die Friedenspilgerin. Schöne Worte...nur die Umsetzung? Und dann sah ich mir meine To-do-Liste für 2011 an und stellte erfreut fest, dass ich davon über die Hälfte abhaken konnte.
Gar nicht so schwer, das zu erreichen, was man will.
Wenn man es denn erstmal weiß,
was man will ;-)

Kommentare:

  1. klingt nach einem schönen Start in den Tag - trotz Autobahngebrumme und menschlichem Eindringen in "dein Feld"...

    AntwortenLöschen
  2. Ja *lach* mein Feld ist sehr groß, merk das auch mit meinen Nachbarn, die mich stören..

    AntwortenLöschen