Dienstag, 19. Juli 2011

Gleich 3 Dinge auf einmal!

Altes loslassen

Wie kann ich die Vergangenheit loslassen, wenn ein riesengroßer Umzugskarton voll gepackt mit Dingen von damals noch in meinem Keller steht? Der wird nun hervor geholt und mal aussortiert. Was soll ich mit dem Zeug noch? Um irgendwann sentimental heulend der guten alten Zeit (die sie ja gar nicht war!) nachtrauern, während ich die Relikte begutachte?

Es ist sicher schön, einige Dinge aufzubewahren, z.B. Fotos und davon hab ich wirklich viel, aber die gemalten Bilder aus dem Kunstunterricht fliegen raus. Bleiben wird der selbstgestaltete Kalender aus dem Kindergarten. Und so werde ich mich heute durch wühlen. Ganz langsam.

Glück

ist auch, wenn die Nachbarn auf der rechten Seite im Urlaub sind und der linke Nachbar soviel arbeitet, dass er erst heimkommt wenn ich schon schlafe und schon wieder weg ist, wenn ich aufstehe.

Cheeesse!

Heute nach monatelanger Aufschieberitis (wer macht schon gern Behördengänge?) einen neuen Personalausweis beantragt. Nachdem der im April schon abgelaufen ist.

Seltsam war das, mal wieder vor einer Kamera zu sitzen (natürlich brauchte ich erst neue Fotos). Ich hab jahrelang vor der Kamera gestanden und warum war ich heute so nervös? Hmmm, vielleicht weil ich früher ein Haufen Kohle dafür bekam und heute dafür selbst bezahlen muss.

Also sah ich nach, ob ich als Hartz4-Empfängerin irgendeine Ermäßigung oder gar Erstattung bekomme. Natürlich nicht! Wo denk ich auch nur wieder hin. Begründung: Bei der letzten Erhöhung des Regelsatzes (wir erinnern uns: 5 Eurönchenchenchen!) wurden auch die Kosten für den neuen Perso berücksichtigt. ACHTUNG! KEINE IRONIE! Sagenhafte 0,25 Euro sind pro Monat dafür vorgesehen. Der neue Ausweis kostet 28,80€. Also hab ich umgerechnet in 9,6 Jahren dieses Dokument abbezahlt. Sa-gen-haft! Da sind die Fotos noch gar nicht mitgerechnet!

Aber die Regierung hat noch mehr Witze auf Lager: Fingerabdrücke auf dem neuen Perso.

Also mal ehrlich, wer ist denn so blöd, dass machen zu lassen? Vielleicht will ich ja mit 50 Jahren hochkriminell werden! Und dann? Da könnt ich ja gleich mit nem Goldbarren durch Brasilien wandern und mich wundern, wenn ich überfallen werde. Zum Glück kann man diese Schwarzmalerei auf den Pfoten auch unterlassen. Es ist keine Pflicht. Immerhin.

Genauso wie diese lächerliche Online-Ausweisfunktion. Dürfte ja jetzt im letzten Busch angekommen sein, dass Datenschutz auch nur ein Weihnachtsmärchen ist. (Auch das zum Glück frei wählbar)

Ich geh mal in den Keller...

zum Lachen.

1 Kommentar: