Freitag, 6. Mai 2011

Bei Vollgas auf der Bremse stehn...

...ist schrecklich. Wenn man das beim Auto macht, gibt es nur ein furchtbares Gejaule, aber man kommt kein Stück weiter.

Und genau so fühl ich mich: Innerlich total aufgedreht und gleichzeitig total erschöpft. Was tun? Mich der Erschöpfung hingeben geht nicht, wie ich in dieser Nacht erfahren habe: unruhig, schwitzend und mit Herzrasen. Also versuch ich es mal mit Bewegung, mit der Gefahr vor lauter Müdigkeit vom Radl zu fallen.
Egal, wohne ja nicht in der Mongolei, irgendwer wird mich schon finden.
Soll ich mir vielleicht noch einen Zettel mit meiner Adresse um den Hals hängen? :-)

Und dann der Traum!: Mein Schulschwarm beehrte mich mal wieder. Er belehrte mich über Verhütungsmittel. Am Beispiel seiner Freundin.
HMPF! Blödmann. Mir fiel dazu nur ein: Verantwortung übernehmen.

So dafür mal wieder auf dieser sehr hilfreichen und leicht verständlichen Seite gestöbert:
http://thiessthi.gmxhome.de/Content01.html
Alles über Ängste, Trauma, Depressionen und was es sonst noch so feines in der Welt der Seele gibt.

Happy day!

Kommentare:

  1. Liebe Regenfrau,

    Du hast immer die perfekten Sprüche. Einer davon hätte von mir sein können. Mitten im Einkaufsgewirr, musste sich mal eine meiner Panikattcken so richtig austoben. Nach dem ersten Schock kam dann auch der Gedanke was soll´s. Hier stehen ja genug Leute rum, die sich im Notfall schon über mich werfen.

    Und tolle Träume hast Du. Da sollte man mal im Netz stöbern, was das wohl zu bedeuten hat ;-)

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    GLG Ines

    AntwortenLöschen
  2. Hi Ines ;) Zum Glück hab ich davor keine große Angst (umzufallen und dass mir keiner hilft oder so).
    Ich muss da nich im Netz stöbern sondern nur in mich horchen und schauen was mir der Traum sagen will :)
    Dir auch ein schönes internetfreies Wochenend!

    AntwortenLöschen