Sonntag, 27. März 2011

sag JA!

Hin und wieder finde ich bei uns in der Bahn eine ausgelegte Zeitschrift. Klar eine Werbung, aber eine sehr schöne und ansprechende:
Das dünne Heftchen der Waldviertler
(http://www.gea.at/home.html).
Diesmal mit dem Titel: Sag JA!
Find ich gut und überlegte: Zu was sage ich JA?! :-)
Und nicht immer "Nein". z.B. nicht gegen etwas demonstrieren, sondern FÜR etwas.
Is doch viel schöner und leichter.


Außerdem gibt es in dem Heftchen immer tolle Fotografien oder etwas Literatur.
z.B.:
Das muss man dem Frühling hoch anrechnen: Alle Jahre besingen ihn die Dichter, und er kommt trotzdem immer wieder!
-Karl Valentin-

Spur im Sand:
Ging da ein Weißer,
ein Schwarzer,
ein Roter?
Der Sand sagt:
Ein Mensch.
- Hans Baumann-

Nicht selten liest die prüde Rosa
im Bette heimlich rüde Prosa.
- Christoph Gutknecht, ich machs dir mexinaisch-

Und sonst so?
Ich fühl mich genährt und gesättigt, ruhig und wohl.
Herrlich! Und ich weiß das sehr zu schätzen, hatte ich dies doch die letzten Jahre so gut wie gar nicht.

Meine innere, persönliche Krankschreibung nähert sich dem Ende. Die offizielle geht noch gut 3 Monate. Aber hej wie schnell vergehen 3 Monate???
Außerdem befreit mich das Attest der Amtsärztin ja nur von der Pflicht eine Arbeit aufzunehmen. Ich darf/kann, muss aber nicht. Das befreit mich von dem immensen Druck und so kann ich mich viel ruhiger besinnen, mich umschauen und fragen:
Was kommt nun? Was möchte ich machen? Was hat mir früher gefallen und was nicht? Wie geht es weiter?
Spannende Fragen und ich freue mich daran!

Für die nächste Woche gibt es Aufgaben, Aktionen und Ziele. Auch das ist viel wert, um nicht wieder in die Depression zu rutschen. Meinen Tagen einen Sinn zu geben.
Da ich aber gerne in Extreme rutsche, werde ich dieses mal besser auf mich aufpassen und mir nicht zuviel aufladen und an Ruhepausen denken.

In diesem Sinne:
Kommt alle gut in die neue Woche! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen