Freitag, 18. Februar 2011

Abschied

So, dann wär das auch mal wieder erledigt.

Ich bin daheim! Allein! Meine Zeit gehört mir!
Ich muss nicht mehr die von fremden Menschen verbrauchte Luft atmen (jaa ich entwickel mich zu einem 1a Neurotiker!)
Mir tappen keine blöden Tussis vor die Nase, weil sie sich klein fühlen und es auch sind und ich nun mal über fast alle drüber schauen kann!
Ich kann wieder essen, wann ich will und nicht weil ich nun muss (egal wieviel Streß sich gerade in meinem Bauch gesammelt hat und ich eigentlich keinen Bissen runter bekomme)!
Ich freu mich sehr! Ne eigentlich noch nicht, erst morgen, wenn ich ausgeschlafen habe :-)

Und eigentlich dürfen sich die Leute an ihrem letzten Tag viel wünschen.
Rückmeldungen von der Gruppe, Gestaltung einer Therapiestunde, Spiele...
Ich wollte nix. Ich wollte so einen normalen Tag wie möglich.
Einfach aus dem Grund, weil mich nicht viel mit der Gruppe verbindet, dafür war die Zeit zu kurz. Das jetzt groß aufbauschen...nö.

Aber als ich aus dem Atelier kam, stand da was auf meinem Platz:
Ein Leuchtturm, ziemlich groß, den man noch anmalen kann und dann innen eine Kerze reinstellt. Davor eine süße Karte!
Wie lieb. NOCH ein Kreativprojekt *grins*

Ich geh mal werkeln :-)

Kommentare:

  1. Herzich willkommen zu hause!

    Oder sagt man das nur, wenn man dort jemanden in Empfang nimmt? egal!

    AntwortenLöschen
  2. Entspanne dich - genieße die Ruhe
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Danke Simone ;) In diesem Fall darf man das immer sagen ^^
    Jo Irmi das tu ich, alles andere geht eh nicht...

    AntwortenLöschen