Sonntag, 9. Januar 2011

Hallo neuer Tag!

So, da liegst du also vor mir, scheinbar frisch und unberührt.
Aber dein Bruder, der Gestern, steckt mir noch etwas in den Knochen.
Ich hab zwar etwas gemalt, einige Körperübungen gemacht, frische Luft in mich geschaufelt und erst als mir fast die Augen im sitzen zufielen, ging ich ins Bett.

Doch schlafen konnt ich nicht. Mein Herz übte weiter Purzelbäume, ach mein gesamter Körper war immer noch in Alarmstimmung. So gönnte ich mir mein kleines Zaubermittel. Etwas widerwillig. Ich wollte aber nur, dass der Spuk endlich vorbei ist.

Dann las ich noch etwas in meinem Lieblingsbuch, das von Kerewin handelt, einer menschenmeidenden jungen Frau, mit viel Geld, die in einem Turm nahe am Meer Neuseelands wohnt. Die Zeit vertreibt sie sich mit der Malerei, Gitarre spielen, fischen und zuviel Wein Bier, Whisky. Doch Simon taucht auf, ein kleiner stummer Junge, schlau und hinterhältig, seelisch schwer verwundet und sein Pflegevater Joe der ihn allein groß zieht, im Grunde ein netter Kerl, ist aber total überfordert.

Ich versinke in den Geschichten der drei Außenseiter, die Beschreibung der Gefühle und Gedanken auch der Landschaft. Manchmal ist alles schräg und verwirrend, alles kantig und keine heile Welt. Alle sind in sich zurück gezogen, doch immer mehr öffnet sich der ein oder andere. Sagenhaft.

Und was ich mit dir, lieber Tag, heute anfangen soll, weiß ich noch nicht so recht. Heute bist du ja von der ruhigeren Sorte und ich bete, dass sich das auf meine aufgewühlte Seele überträgt.
Vielleicht setz ich mich ins Bett und schau zu, wie du dein Spielzeug, die Sonne, heraus kramst. Die dann vielleicht wieder verschwindet, damit du tolle Wolkenbilder malen kannst.

Ich werd schon was finden.

Lieber Tag, ich wünsche dir eine gute Zeit!

Kommentare:

  1. >Vielleicht setz ich mich ins Bett und schau zu, wie du dein Spielzeug, die Sonne, heraus kramst. Die dann vielleicht wieder verschwindet, damit du tolle Wolkenbilder malen kannst.<

    Was für ein schönes Bild. Ich wünsch dir, dass du einen guten Tag hast. Dass dir Wolkenbilder und Sonnenstrahlen die Seele erleichtern. Dass du zur Ruhe kommst und dich wieder ein wenig "heiler" fühlen kannst.

    Alles Liebe vom Schäfchen

    AntwortenLöschen
  2. Danke :-)
    Wird so langsam wieder...

    AntwortenLöschen