Samstag, 25. Dezember 2010

Familienbande

Wenn man in einer Familie aufgewachsen ist, für die der Psychoterror so zum Alltag gehört wie das Atmen, glaubt man sich selbst nicht.

„Es ist doch nichts passiert. Man sieht ja nichts. Vielleicht war ich nur empfindlich.Vielleicht meinten sie es nicht so. Sie wußten es halt nicht besser, sind ja selber schwer traumatisiert aufgewachsen.“

Man schützt eher die anderen, als sich selbst und die Täter wissen das und nutzen das aus.

Sie konnten auch unbeschreiblich lieb sein und zugewandt, aber nur so lange wie es für sie gut war.

Ich sag nur: Zuckerbrot und Peitsche. Wann schlägt es um? Was kommt dann? es war wichtig immer in Habachtstellung zu verharren.

Aber immer wieder keimt Hoffnung auf: Vielleicht interessiert sie/er sich wirklich für mich? Vielleicht hat er/sie sich geändert? Is doch Deine Mutter/Schwester/Dein Vater/Bruder...

Man will es nicht glauben, dass diese Menschen, die dir am nächsten stehen sollten, so grausam sind, nur auf den eigenen Vorteil bedacht, kein Gewissen haben, sich nie selber reflektieren, dich emotional ausschlachten.

Ich hab zu diesen Leuten weites gehend den Kontakt eingestellt und es geht mir gut damit. Bei zwei Leuten habe ich nicht mal ein schlechtes Gewissen deswegen. Aber nur solange bis sie wieder angekrochen kommen, einen auf lieb machen, sich charismatisch zeigen, sich ein Treffen wünschen. Dann kommen wieder die Zweifel. Die Überlegungen, die Gedanken. Gefühle? Nur mit größter Anstrengung zu finden. Man ist völlig verwirrt.

Außerdem kann man es solchen Leute nicht recht machen: Wehrt man sich, wird einem Empfindlichkeit unterstellt oder Humorlosigkeit oder dass man einfach selbst schuld sei. Sagt man nichts gehen die Angriffe auf die Seele weiter, werden immer böser, immer verletzender, bis man völlig handlungsunfähig im Schock erstarrt.

Narzißtisch Perverse sind kunterbunt. Je nach Situation zeigen sie dir ein liebes Gesicht oder ganz subtil das des Hasses. Ich habe dafür sogar Beweise. Fotografien. Ich war geschockt als ich diese sah. Oder mitten in einer schönen Unterhaltung, fällt ein boshafter Satz, der es auf deine Integrität abgesehen hat. Und das alles in kleinen Dosen. Du jappst nach Luft. Du wirst Sück für Stück destabilisiert.

Sie agieren unter dem Deckmantel der Liebe und Fürsorge und Außenstehende sehen nur dies, deswegen wird einem auch kaum geglaubt. Somit traut man erst recht nicht seiner eigenen Wahrnehmung.

Narzißtisch Perverse warten nur einen wunden Punkt ab und schlagen dann unvermittelt zu, genau dann wenn du dich in Sicherheit wiegst. Sie sind Meister der Täuschung, sie manipulieren gnadenlos.

Sie können dich emotional erpressen , ohne dass du es merkst.

Ich danke Marie-France Hirigoyen die die „Masken der Niedertracht“ geschrieben hat und ich somit erfuhr, wie diese Leute ticken.

Und das Bewußtsein für solche Gefühlsvampire die psychisch töten, muss noch größer werden, denn auch das ist pure Gewalt und nicht nur die körperliche oder sexuellen Übergriffe!

Nicht reagieren ist das Beste...und das Schwerste, am liebsten möchte ich erklären, helfen, vertrauen, oder beschimpfen und meiner Wut freien Lauf lassen, doch das verschlimmert alles nur, man verstrickt sich nur noch mehr. Also ignorieren, keine Antwort, keine Gefühle zeigen, nichts, einfach nur verstummen. Den emotionalen Vampir verhungern lassen, sollen sie sich doch andere Opfer suchen. Aus dem sich endlos wiederholendem und immer gleichem Spiel aussteigen.

Stop! Mit mir nicht mehr! Handy aus, Luft holen.....

Und deswegen werde ich auf das Kontaktangebot einer ehemaligen Täterin nicht einsteigen und mich weiter schützen.

Von Soziopathen hab ich echt die Schnauze voll.

Kommentare:

  1. Eigenschutz ist manchmal wichtiger als Zufriedenstellung anderer. Was Dir gut tut ist RICHTIG !
    In diesem Sinne schönen Weihnachtsabend, dennoch :-)

    AntwortenLöschen
  2. ...du hast diese menschen gut beschrieben....!!

    endlich die wahrheit zu sehen und erkennen zu können, heilt den wahnsinn.

    viele liebe grüße
    sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ja Bianca so is es :)

    Tja Sabine, wenn man über 20 Jahre mit solchen Leuten aufgewachsen ist, kennt man das in und auswendig..leider.

    AntwortenLöschen