Dienstag, 7. Dezember 2010

...

Es gab eine Zeit in meinem Leben, die ganz und gar nicht leicht für mich war.

Wurzellos, verärgert, ungeliebt, orientierungslos musste ich mich dem fügen, was für mich vorgesehen war. Ich konnte nichts daran ändern, dazu war ich noch zu jung.

Seit einigen Wochen ist dieser Abschnitt, Thema bei mir.

Ich erinnere mich, fühle nach, sehe aus einem anderen Blickwinkel auf das, was war.

Ich muss nochmal in dieser alten Wunde wühlen, sie säubern, in heilendes Licht halten, damit sie sich schließen kann und sie ihren ursprünglichen Platz einnehmen kann: In der Vergangenheit.

Denn unbewußt wiederhole ich das, was mir damals passierte und das behindert mich sehr, im Heute.

Es gab da eine Person, die eine wichtige Rolle spielte. Eine unbeliebte: Die des Sündenbockes. Ich musste all meinen Hass, meine Wut, meinen Widerstand die ich wegen der Umstände und Ereignisse hatte, auf diesen Menschen projizieren, das war einfacher.

Es ist leichter auf eine Zielscheibe zu schießen, als ins Nirgendwo. Aber es war ungerecht.

Nun ist dieser Mensch dem Tod näher als dem Leben. In mir schäumt die See wieder auf, die sich gerade so schön beruhigt hat. Mich treibt es um, in mir drückt's und blubbert's.

Ich will ihm danken, für seine Großzügigkeit, er gab wirklich sein Bestes und einfach war es bestimmt nicht. Er tat mir nie böses.

Ich will mich entschuldigen, für meine Ungerechtigkeit.

Ich kann ihn so sehen wie er ist: Jemand, der nie gelernt hat, mit seinen Gefühlen umzugehen und sie deswegen in Alkohol ertränken musste...mir steht es nicht zu, darüber zu urteilen.

Ich wünsche ihm, dass er nochmal eine Chance in dieser Welt bekommt!

Kommentare:

  1. Hej

    Dann sag ihm das, lieber heute als morgen und es wird Euch beiden die Seele ein wenig befreien...

    AntwortenLöschen
  2. @ Kap Horn: mach ich! :)
    @ Deepseadiver: weniger Idee..mehr Bedürfnis

    AntwortenLöschen
  3. Ja Alkoholiker sind meist einfach zu sensibel für diese Welt... ich hoffe, du kannst es ihm noch sagen :).

    LG Tina

    AntwortenLöschen