Donnerstag, 4. November 2010

Service ?!?!

Wenn mir ein Verkäufer frisch geputzt nach einer Schulung „wie bekomme ich den Schrott den ich verkaufe am schnellsten unters Volk“ strahlend entgegen eilt, mobilisiert mein Körper sämtliche Energien um möglichst erfolgreich die Flucht zu überstehn, die sodann erfolgt.

Andererseits kann es mich genauso aufregen, wenn ich bei jemand anrufe, von dem ich etwas will, und der seine Antworten dermaßen in seinen Bart sickern lässt, dass ich sie mühsam da wieder heraus klauben kann.

Ich kanns verstehen, dass ein Fahrradmechaniker lieber allein vor sich hinwerkelt, deswegen hat er wahrscheinlich diesen Beruf ergriffen, um sich so wenig wie möglich mit Menschen abgeben zu müssen.

Wenn aber so einer Schnarchnase auch noch der Betrieb gehört, dann sollte er das verkaufen jemand anderem überlassen. Seiner Frau schon mal nicht, die ist auch nicht besser.

Ich würd ja jetzt liebend gern in ein anderes Geschäft gehen, was es aber im Umkreis von 10km nicht gibt...

...und das weiß Mr. Misanthrop wahrscheinlich auch.

Kommentare:

  1. wenn er menchlich schon nen zong ist , hoffe ich er hat sein fach wenigstens gut drauf. wünsche dir nen schönen tag mit viell nen besuch vom netten nachbarn ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe du hast dein Fahrrad schnell zurück. Meins wurde leider geklaut, hatte es eilig aufs Tram zu kommen und nicht abgeschlossen... :-(

    AntwortenLöschen
  3. Naja ich habs noch nich abgegeben...
    mein Radl is mir so heilig wie meine Bude, mir wurde auch schon eins geklaut: samt den ganzen Radlständer und 5 weitere Radl der Nachbarschaft..da glotzen wir aber blöd.
    Der Nachbar braucht heut gar nich kommen, ich bin müd und mies gelaunt....

    AntwortenLöschen
  4. Naja wenn ich mir die Wald-und Wiesenwege so anschau, wär das mit einem Einrad etwas unkomott...

    AntwortenLöschen