Sonntag, 14. November 2010

Ich, Esel


Ich glaub mir is nicht mehr zu helfen...

also das mit den Männern und so.

Warum? Nun lest selbst:

Ich telefoniere mit einem netten, jungen Mann. Wir kennen uns seit ein paar Wochen und haben auch heftig geflirtet.

An diesem Tag war ich anscheinend nicht so sehr in Flirtlaune.

Man muss dazu sagen, dass er gute 500km entfernt wohnt.

Er: ...ja und im nächsten Frühjahr, wär ich ja ganz in deiner Nähe

(eine kleine Stimme empört sich in mir: Waaas? Erst dann!?!?)

Aber aus mir kam nur ein unsäglich gelangweiltes: oookayyyy

Geht’s noch schlimmer?

JA!

Des weiteren gab es ein kleines Spiel zwischen uns, beziehungsweise von ihm.

Er gab mir eine äußerst kreative Aufgabe. Ich fand das auch interessant das er auf so eine Idee kam und im kreativen Bereich tummel ich mich gerne.

Nun wollte er mal wissen, was mir dazu so einfiel.

Tja..also..ähm...um bei der Wahrheit zu bleiben: ich hatte es vergessen.

Bingo!

Aus!

Rote Karte!

Somit glaube ich auch: Das Ding hat sich erledigt.

Was gar nicht mal das schlechteste ist (eigentlich bin ich kein Optimist)...

denn: Ich hab grad echt genug mit mir selber zu tun. Ich mach mich endlich auf die Socken zu mir selbst. Ich baue nun nach schlappen 30 Jahren eine gute Beziehung zu mir selbst auf. Und ich sage Euch: Da geht’s rund! Tut aber auch gut.

Wie war das? Wenn ich mich selbst liebe, ist es egal wen ich heirate?

Schön, also besteht ja doch noch Hoffnung.



Kommentare:

  1. Oje das macht das Unterbewusstsein . Irgendwie will man was haben , aber irgendwie bitte auch nen bischen einfacher. hihihi
    Wünsche Dir nen schönen Sonntag :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich mich selbst liebe, ist es egal wen ich heirate? --> JA!

    AntwortenLöschen
  3. Willkommen auf dem Weg zu dir!

    Ich geh den auch gerade, und - unter uns gesagt - es ist einfach toll dort :)

    Wenn du dich selbst liebst, ist es nicht egal, wen du heiratest - aber es ist egal, wen du NICHT heiratest ;)

    AntwortenLöschen
  4. Irgendwie war dein Interesse dann wohl doch nicht so groß.. bei der Entfernung auch kein Wunder. Kennst du den von einer Flirtseite?

    Das Buch lese ich auch und es gefällt mir gut und ich glaub auch dran. Aber dieser totale Zustand der Selbstliebe ist ziemlich schwer zu erreichen *lach.

    Ich denke du bist kein Esel sondern wartest auf einen, der dich richtig fesselt.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  5. @Teilzeitberlinerin tja so is das wohl..jau der Sonntag war wunderschön, auch so warm und ich hatte ne schöne Radltour (wohl die letzte für dieses Jahr)

    @Fabelhaft naja so ganz vielleicht doch nich, abspülen muss er schon wollen und vielleicht als i-tüpfelchen Klavier spielen :-))

    @Deepseadiver dann fröhliches weiter gehen :-)

    @ tina ne ich les das Buch nich, aber erinnerte mich an den Titel :)
    Ich kenn den von einer allgemeinen *social-networking*seite nich speziell Flirtseite.
    Danke, also gut bin ich kein Esel und ich bete, dass der nächste auch keiner mehr is, ich könnt nämlich schon ein Gestüt aufmachen *seufz*

    AntwortenLöschen
  6. Klavierspieler fangen nach einer Zeit an zu nerven. (Hab mal mit einem 3 Jahre zusammengewohnt. Am Anfang ganz nett, doch irgendwann nervt's.) :D

    AntwortenLöschen