Dienstag, 21. September 2010

Wo gehts lang?

Oder anders ausgedrückt: Wo ist mein Platz in dieser Welt?
In welche Richtung geht meine Zukunft?
Ich bin auf der Suche nach „meinem“.
Etwas in das ich mein Herzblut stecken kann, egal ob ich damit Geld verdiene oder nicht.

Was waren meine Wünsche und Träume in meiner Kindheit?
Das weiß ich nicht genau, ich denke dafür war auch kein Platz. Es konnte nie um mich gehen, dafür war die Familiensituation zu brüchig, zu unsicher, die Eltern zu krank.
Ich spürte das als Kind so sehr, dass ich es mir zur Aufgabe macht, alles um mich herum zu stabilisieren, damit mein Umfeld (das mir eigentlich Geborgenheit und Sicherheit geben sollte) nicht zusammen brach. Es waren existenzielle Sorgen, mit denen ich da zu tun hatte! Als Kind!

An was ich mich aber gut erinnern kann:
Meine Schule war am Dorfrand, wenn ich aus dem Fenster sah, sah ich weite Wiesen, nahe Berge und kleine Wanderwege. Und dahin wollte ich! Ich wollte raus!
Manchmal verlegten wir die Sportstunden nach draußen, ein innerer Jubelschrei ging da immer in mir los. Noch seltener war, dass wir erst mal einen kleinen Morgenspaziergang um den nahen Weiher machten. Wie sehr ich das genoß!

Ich roch Freiheit! Und auch das zuppelt heut noch in mir.
Ich vestehe die Indianer, die sich nicht unterdrücken lassen wollen, die wenn sie mal einen festen Job haben, mal kommen und mal nicht und manchmal auch gar nicht mehr. Die einfach weiter ziehen, weil es sie weiter zieht!
Natürlich ist das ärgerlich für die Bauern oder Waldarbeiter die sie angestellt haben.

Ich brauche auch eine lange Leine.
Ich brauche ganz viel Selbstbestimmung.
Ich bin kein Roboter, der jeden Morgen um 8 Uhr stramm in der Firma steht und dem man einprogrammieren kann, was er nun zu tun hat.

Ein kleines Projekt, ganz für mich und von mir. Vielleicht mit einem Partner an meiner Seite (nicht unbedingt der Liebespartner-das wär das nonplusultra!).
Ein Haus mit Zimmervermietung, vielleicht eine Alm nahe den Bergen, ein paar Tieren, einem größeren Raum für Ausstellungen oder in dem ich eine Bewegungsmeditation anbieten könnte oder das „freie tanzen“, oder für andere Kurse vermieten, einen bunt angemalten Bauwagen für weitere Übernachtungsgäste, vorbei ziehende Wanderer mit Brotzeit versorgen...

Ein Fluß des Lebens, in dem privat und Arbeit nicht mehr strikt getrennt sind.
Viel Natur um mich herum und wo ich weiß, dass ich es für mich tue und nicht für einen Chef den ich nicht mal mag.
Ich brauche nicht viel Geld, die Freude macht mich viel reicher, die innerer Erfüllung und Befriedigung.

Träumen darf man ja....... :-)

Bitte beachten: Es sind einfach meine innersten Gedanken und bitte kommt mir nicht mit: Disziplin, wenn das jeder machen würde und „als Selbstständiger“ is man auch nicht frei...ect.

Kommentare:

  1. Wow, ich kann Deine Träume sehr gut verstehen. "Die Gedanken sind frei"
    Ich bin ja nicht so die Naturliebende, aber an ein eigenes, kleines, individuell und persönlich eingerichtetes Hotel denke ich auch hin und wieder. Mit Herzblut arbeiten - ein tolles Ziel im Leben.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist klustig wenns auch ernst ist. Ich habe mich heute gefragt was ich in Zukunft tun möchte.
    ich möchte nicht andere leute bedienen, ich möchte nicht ständig auskunft geben müssen , ich möchte nicht 2 stunden pause in meiner arbeitszeit haben und damit wertvolle lebenszeit verschwenden... aber was kann man wollen wenn man auf geld angewiesen ist ? wenn man neu in einem land ist wo man nicht einfach überall kohle her bekommt ?
    Tja was erzähle ich, träume darf man ja noch haben. grins

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Schmedderling, Du bist doch auf dem besten Weg dahin :-)))))))
    Und wenn ich das mal anpacke, wirst Du gebucht, für den urigen Wellnessbereich :)

    Ja Berlingöre...Träume MUSS man haben, sonst is ja gar so grau und es is doch schon mal gut, zu spüren, was man nicht will ;)

    AntwortenLöschen
  4. Genau , ist doch der Anfang zu wissen was man dann aber unbedingt will ;-) Du bist da schon einige Schritte weiter..

    AntwortenLöschen