Donnerstag, 2. September 2010

Tagesstruktur

Vornehmlich von Ärzten und Therapeuten werde ich gefragt, wie es denn mit der Tagesstruktur so aussieht.
Na wie soll die denn aussehen???
Es gibt Leute, die sehen es nicht gerne, wenn man so in den Tag hinein lebt,
die wollen Konformität, Gleichschritt, und Ja-Sager.
Schön hinein gepresst in eine Norm.

Jedes Tier schläft, wenn es müde ist,
frisst, wenn es Hunger hat
und jagt, wenn sich grad die Gelegenheit bietet.

Ich habe und brauche kein festes Raster, was ich wann zu tun habe.
Heute steht zum Beispiel der Besuch bei der Post an und ein Einkauf.
Ich könnt mir jetzt selber Druck und Zwang aufbauen, indem ich sage: Geh sofort los!
Das läuft mir aber nicht weg, das kann ich in aller Ruhe auch heut nachmittag machen.

Meist wache ich so gegen 7-8 Uhr morgens auf, frühstücke in aller Ruhe und frage mich dann: Was muss heut erledigt werden und was möchte ich heute tun? Und dann gehts los.

Ich hör schon den Aufschrei: "Aber das geht doch nicht! Wenn das alle täten!"
Ohja, täten das doch mal alle, das wär sicher lustig und interessant und für uns alle und die Welt friedlicher.
Diesen Aufschreiern kann ich getrost sagen:
Ich wasche mich trotzdem täglich,
meine Wohnung ist sauber,
ich wurde nicht zum trägen Alkoholiker,
ich esse genug
und bezahle meine Rechnungen!
Unglaublich, was? ;-)

Deswegen werde ich heute, nach Erledigung meiner Sachen, ganz gemütlich mal wieder meine Hängematte besuchen, das hat die verdient!

Kommentare:

  1. Du hast NATÜRLICH VOLLKOMMEN RECHT!!!!! Herzensgrüße sende ich dir an diesem tollem Tag!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Sind die Therapeuten nicht schon zufrieden, wenn du ihnen sagst, wie früh du aufstehst? Ich glaube nämlich, dass das immer deren größte Sorge ist, dass man ja ohne Arbeit keinen Grund hat, aufzustehen. Ich finde, du machst es genau richtig!

    AntwortenLöschen
  3. Danke :)
    Ich hab genug Gründe aufzustehn: Hunger, Kaffedurst, leider wieder Zigarettenschmacht, Bewegungsimpuls...was mir wiederum zeigt: Eigentlich strotze ich nur so vor Lebenslust! :-) Jucheeeeee!
    Also wenn Arbeit der einzigste Grund sein sollte, na da gäb ich mir aber gleich die Kugel...

    Ich hätt mich fast selber in so ein "Tagestruktur-Gefängnis gebracht"! da gibts hier so ne Einrichtung, die arbeitslosen und anderweitigen Leuten sowas anbieten, da kann man dann was tun.
    Herr im Himmel zum Glück is mir rechtzeitig klar geworden, dass ich so nen Leithammel nicht brauche.
    Auch ne Stärke *gleich notier* ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke auch, dass du Tagesstruktur hast.

    Du frühstückst, unternimmst was, kaufst ein, kochst dir was...das muß nicht immer zu bestimmten Zeiten sein. Die Zeiten sind für die, die das brauchen, weil sie sich sonst zu gar nichts selbst motivieren. Es gibt eben viele Leute, die brauchen einen festen Plan, damit sie überhaupt was auf die Reihe bekommen. Besonders depressive kriegen das oft nicht hin und es hilft ihnen ohne Motivation dann einer "Tagesstruktur" zu folgen. Für solche Menschen ist das ein hilfreiches Konzept :).

    AntwortenLöschen
  5. Also entweder war ich doch nie depressiv oder handel das mal wieder mit meinem eigenen Kopf.
    Ne schon klar, dass es solche Leute gibt, denen das auch wirklich gut tut.
    Ich jedenfalls wär an die Decke gegangen, wenn man mir nen Animateur vorgesetzt hätte...aber jedem das seine :)

    AntwortenLöschen