Samstag, 28. August 2010

SEIN

Ich glaube, der Sinn unseres Daseins ist,
dass wir die Freude erleben , unsere Erde genießen und ein erfüllendes Miteinander leben sollen.

Sei spielerisch, hüpfe, singe, tanze, pfeife
SEI einfach
Schaue mehr auf das wundervolle um Dich herum,
als auf Deine Probleme.
Schenke dem Schönen und Deinen Stärken mehr Beachtung!
Sei EINFACH!

Wünsche doch der Kassiererin schon am Mittwoch ein schönes Wochenende!

Sei locker...
Entspanne Dich...

Zieh Dir zwei verschiedene Socken an (vielleicht auch so, dass es andere nicht sehen, allein wenn Du es weißt und dran denkst, lächelst Du)
aber selbst wenn es andere sehen, glaub mir, sie haben auch ihren Spaß dran (ich spreche aus Erfahrung!)

Schäme Dich weniger!

Puste ganz viele Luftballons auf und laß sie in Deiner Wohnung mitleben!
Verteile Luftschlangen in Deinem Wohnzimmer, auch wenn kein Karneval ist.

Nimm`s leicht!
Lächle ;-)

Tue jemand anderem etwas gutes, ohne dass derjenige es merkt.
z.B. schaufel doch im Winter das Auto neben Dir gleich mit frei,
oder: klemm einen Zettel mit: „ich wünsche Ihnen einen schönen Tag!“ in einen fremden Briefkasten oder hinter einen Scheibenwischer.
Sei kreativ!

Verschenke mehr, sei großzügig!

Zünde Kerzen auf Friedhöfen und in Kirchen an, wir brauchen mehr (zwischenmenschliches) Licht und Wärme in dieser Welt!
Albert Schweitzer sagte einmal:“Viel Kälte ist unter den Menschen, weil wir es nicht wagen, uns so herzlich zu geben, wie wir sind!“

Sei mutig!
Lache!

Wirf öfter unerledigte To-do-Listen weg! Befreit ungemein ;-)

Lache noch mehr!

Kommentare:

  1. Ach das haste schön geschrieben und ja, recht haste, fröhlich sein und alle dran teilhaben lassen. Gute Taten nicht zählen und auch mal schauen wer Hilfe benötigt ;-)
    Somit kann einem tollen Samstag nichts im Wege stehen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ach wär das schön, wenn alle und immer so denken würden. Die Welt wäre besser und schöner und es wäre alles leichter.

    AntwortenLöschen
  3. Neee das wär ja langweilig, wenn das ALLE und das auch noch IMMER tun...
    es geht um kleine Schritte und die verdoppeln sich von ganz allein.
    Die Welt will ich schon lang nich mehr retten oder ändern (ach das waren noch Zeiten)..es geht um das was ich oder du tun kannst, in deiner Umgebung...
    und ganz uneigennützig gehts ja auch nich zu..es tut einem selber auch sooo gut ;)

    AntwortenLöschen
  4. Das hast du wundervoll gesagt!! Ich danke dir aus ganzem Herzen!!!!

    AntwortenLöschen