Dienstag, 10. August 2010

Gestern

Also gestern war wirklich Alarmstufe rot angesagt...
schon lange nicht mehr gehabt, dass ich so im Gefühlschaos stecke und mir nicht anders zu helfen weiß, als mich auszuklinken...leider eher ungesund.
das geht so schnell, da kann ich nicht mehr zum Telefonhörer greifen, da hilft keine Musik, kein schreiben, kein Coldpack oder ein sonstiger "Skill",
nur irgend eine selbstzerstörerische Aktion ;-(

Abends hatte ich mich dann soweit wieder berappelt, dass ich es zum Mädelsabend schaffte
und das war richtig richtig gut.
Geplaudert, gelacht, verstanden werden, den Kopf gerade gerückt bekommen (ganz sanft und lieb),
mir die Realität zeigen und Sachen sagen, die ich so gern verdränge, wenns mir scheiße geht.

Erkennend, dass ich das schon alles richtig mache.
Akzeptierend, dass es Ameisenschritte sind. Aber immerhin nach vorwärts!
Genießend, die tolle Abenddämmerung mit der herrlich würzigen Luft!
Bestaunend, das tolle Ambiente, was wir gestern hatten (ganz tolle Deko!)
Durchatmend, wieder die Ruhe in mir spürend.
Der Sturm legte sich wieder...

Vor wenigen Monaten juckte es mich ja schon wieder in den Fingern:
Ich muss umziehen!
Ein altes (Flucht-)Verhalten von mir.
Und dann sagte ich mir selber: Jetzt bleib doch mal auf deinem Arsch hocken und schau was passiert, nur mal so aus Neugierde (diese spielerische Sicht, machte es mir leichter), dann kannst du immer noch umziehen.

Und ganz zaghaft zeigt sich immer mehr:
Es fühlt sich gut an, es ist in Ordnung im Dorf von Leuten "gesehen und erkannt" werden.
Zaghafte Bindungen eingehen...auch mal oberflächliche Bekanntschaften..ein plaudern auf der Straße, ein ungeplantes Treffen im Laden...

Erkennend, dass alles Zeit zum wachsen braucht...

Kommentare:

  1. Ich bin auch der Fluchttyp gewesen; habe aber dann immer wieder merken müssen, dass mir Kontakt mit Menschen letztendlich gut tut. Auch wenn ich diesen Kontakt aus Angst und Unverständnis immer so gering wie möglich halten wollte.

    AntwortenLöschen
  2. hahaha, irgendwie kam mir dein gestriger tag arg bekannt vor. lach. naja , ich kenn das fluchtverhalten nur zu gut. mein umzugsschnitt: 2 Jahre. ich möchte mein nest finden , doch nach einiger zeit stört dann die , dann das..hihihi
    wie sollst du denn ein raum finden der dir gut tut wenn du dir selber noch im wege stehst ? das wird schon und du hast tolle freundinnen die da sind, auch wenn du die hilfe nicht haben willst, denn das könnte ja schwach wirken, aber sie sind da, mit ausgestreckten armen, du musst also nur ab und zu zugreifen ;-)
    ich wünsche dir viele so tolle abende ;-)
    schlaf gut, später
    lg

    AntwortenLöschen
  3. Jo bei mir wars auch immer so 1,5-2 Jahre und nun bin ich schon 3,5(!!!!!!) Jahre in der Wohnung :-)
    Ganz zarte Wurzeln schlagen...hmmmm
    Oh doch Hilfe annehmen hab ich schon gut gelernt, das geht und die Mädls hab ich jeden Montagabend ;)

    Ja der Kontakt zu Menschen (wohldosiert) kann auch angenehm sein *ungläubig staun*
    ;-))

    Nice day!!

    AntwortenLöschen
  4. Auch ich bin der Fluchttyp. Alle 2-3 Jahre. Nun haben wir ein Haus. Am Anfang ein Gefängnis, nun nur noch ein kleine Fluch.
    Im Gegensatz zu Dir, finde ich es eher unangenehm, erkannt zu werden. Im Supermarkt angesprochen. Ich bin halt die Mama von meinem Kind, das jeder kennt. Ich wär lieber Luft für Fremde. Aber es wird besser, ich arbeite dran.

    AntwortenLöschen
  5. Ja eben, früher konnte ich dieses *erkannt* werden auch nicht ertragen, weil ich immer der Meinung war, man urteilt und denkt schlecht über mich!

    Bis ich mal nen Realitätscheck gemacht hab und einige Leute um Rückmeldung bat...da kamen ganz erstaunliche Sachen raus und seitdem störts mich weniger ;)

    Traute mich heut sogar im totalen Gammellook einkaufen zu gehn...sollen doch die Leute denken was se wollen.
    Aber genau so wurde ich erzogen: Was sollen denn da die Nachbarn denken!
    Es war wichtiger was die denken, als meine Bedürfnisse, Wünsche usw..traurig...

    Vielleicht kannst Du irgendwann Euer Haus genießen, nicht als Gefängnis sondern als sichere Festung..?!
    Ich wünsch es Dir ;)

    AntwortenLöschen