Samstag, 3. Juli 2010

Was isn das?

Letztens ein Buch geschenkt bekommen.
An und für sich eine wunderbare Sache!
Ein Geschenk ist immer schön.
Und Bücher liebe ich sowieso.

Das Buch ist ein Selbsthilfebuch,
es kam von einem Menschen, der es nicht aushält, dass ich in Therapie ging und mein Leben nicht so ganz super läuft.
Da befindet er sich in guter Gesellschaft, ich verzweifle auch oft an meinem Leben.

Er will mir also helfen und meint es ja nur gut.
Gut gemeint, ist meistens das Gegenteil davon.
So auch hier.

Es ist spirituell-psychologisch.
Leider wird heutzutage im spirituellen Bereich viel Mist angeboten,
nach einem 2-Tagesseminar kann sich Hinz und Kunz *Therapeut* schimpfen.
Im Internet fand ich nix hilfreiches über den Autor (welche Ausbildung und wo usw.).
Deswegen: Noch mehr Skepsis über das was der so schreibt.

Heute am See, hätte ich dann fast das Buch weit hinaus ins Wasser geworfen!
Abgehalten hat mich nur mein Denken: Ja was sollen denn da die Leute denken?
Da is ne Irre...
Pfffffff....

Was las ich also so schlimmes?
Folgendes:
Der Autor (und wohl selbsternannter Therapeut) ist der Meinung, dass wir uns vor der Inkarnation zum Menschen unser Leben uns selbst ausgesucht hätten. Wir wollten bestimmte Erfahrungen machen.
Jaaa auch die vielen Verletzungen, Mißbräuche, Leid und Folter.
Deswegen suchen wir uns bestimmte Leute (und auch unsere Familie) nach diesen Aspekten unbewußt aus.
*würg*

weiter: und deswegen sollen wir unseren *Tätern* dankbar sein, dass sie uns die Möglichkeit gaben, jenes zu erfahren. Wir sollen ihnen vergeben!
*kotz*
(Erinnert mich an die Familienaufstellungen von B. Hellinger (der auch keine fachliche Psychologieausbildung hat, aber fleißig in den Seelen rumpfuscht) die für psychisch-labile Menschen ganz böse nach hinten losgehen können und dies auch tun!!!!!! Dort soll man auch DANKE seinem Täter sagen, vor ihm nieder knien und ihm verzeihen)

Das ganze lang und breit ausgeschildert und erklärt.
Dieser wahrscheinlich vollkommen wahnsinnige Autor ist so abgebrüht, dass er als Beispiel ganz locker solch *Größen* wie Hitler her nimmt.

Einfach widerlich!

Vollkommen psychotisch, schizophren oder alles zusammen oder was weiß ich.

Ich werde das Buch zu ende lesen (oh mein Gott, da braucht es aber viele tiefe Atemzüge, wenn da noch weiter so ein Mist kommt).

Ich weiß auch, dass der Schenker dieses Buch nicht kennt.
(in welcher Not muss dieser Mensch sein, dass er schnell ein Lebenshilfebuch aussucht, dass er noch nicht mal kennt?? Ich verschenke nur Bücher, die ich kenne und mir eben denke: Das könnte demjenigen auch helfen oder gefallen, aber ich bin da äußerst vorsichtig!)

Wenn ich es also ausgelesen habe,
werde ich es mit den besten und liebsten Grüßen an meinen Schenker zurück schicken, damit er es erst mal selber lesen kann
um dann
hoffentlich genauso den Kopf zu schütteln über soviel Blödsinn, wie ich.

Vielleicht ein Wunschdenken.....

Kommentare:

  1. Ich war vor 4 Wochen mal bei einer Heilerin - hatte mir eine Freundin empfohlen. Sie sagte irgendwann, dass Menschen, die in diesem Leben vergewaltigt wurden, im letzten Leben selbst Vergewaltiger waren....
    Ich habe sofort Tschüss gesagt und bin gegangen.....

    AntwortenLöschen
  2. ach du scheiße....also echt, das is ja sowas von daneben.....
    recht haste, da bleibt einem nix anderes übrig als kräftig den Kopf zu schütteln und zu gehen!

    AntwortenLöschen
  3. oh mann, sowas regt mich wirklich auf!!! solche selbsternannten Psycho-Gurus, die weder Wiseen, noch Empathie, noch Erfahrung haben, aber dennoch meinen, sie könnten Leidenden einen gar nicht guten Tipp geben...
    Das ist nicht nur furchtbar für die Menschen, deren Hoffnung an einem solchen Idioten hängt, sondern auch bitter für diejenigen, die sich durch ein jahrelanges Studium und anschließende jahrelange Ausbidungsgänge quälen, und direkt mit in Verruf geraten.

    Finger weg von dem Blödsinn, und Hellinger und all den unfähigen Pseudo-Heilern!!!

    Werf das Buch lieber direkt weg!! So ne Scheiße (sorry für die Wortwahl..)
    Aber um wen handelt es sich denn? Also wer ist denn der Autor?

    trotz Wut-Geschreibe liebe Grüße,
    Juli

    AntwortenLöschen
  4. Jo das kann in der Tat richtig gefährlich werden und ich hatte mal sone komplett verschrobene Freundin, die das alles brav mitmachte und immer kränker wurde und sich nur wunderte...ahjaaaaaa...

    Brauchst Dich ned entschuldigen für die Wortwahl..die Wahrheit darf man hier ruhig sagen ;)

    Der Autor: Colin C. Tipping, Titel: Ich vergebe
    Wer also recherchieren mag..nur zu ;)

    AntwortenLöschen
  5. und ob ich das tun werde :D

    liebe Grüße,
    Juli

    AntwortenLöschen
  6. Über gefundene Fressen...äh Erkenntnisse freu ich mich :-)
    Es sind in dem Buch sogar paar tatsächlich brauchbare Sätze dabei...zwar nix neues, aber mal gut zu Auffrischung ^^

    Liebe Grüße back ;)

    AntwortenLöschen