Montag, 12. Juli 2010

Oh happy hot day....

Welcome an meine neuen Leser:
Woman und Schäfchen!!!

Gestern war ein Glückstag.

Nicht dass ich Glück hatte, sondern ich machte mir mein Glück selber:

1.War es mir ein Bedürfnis mal wieder bei Tieren vorbei zu schauen. Also fuhr ich in den Nachbarort. Da gabs Ponys, massige Brauereipferde und Haflinger mit ihren Fohlen.
Ich genoß einfach, sah den Tieren zu, sog alles in mich auf und mein kindlicher Teil war zufrieden.

2.Weiter ging es dann mit einer Freundin.
Quer durch die Stadt zum Tag der offenen Ateliers.
Ich liebe diese Künstleratmosphäre, die Menschen haben irgendwas besonderes an sich. Also stiegen wir in muffige Keller, sahen herrliche Altbauwohnungen, hübsche grüne Hinterhöfe und unterhielten uns mit dem ein oder anderen Maler, Fotograf oder Schmuckhersteller. (Ich wurde ständig für eine Kunststudentin oder Kunsterzieherin gehalten, nett dass mir die Leute sowas zutrauen)...

Am besten gefielen uns eindeutig diese Bilder: http://kalbert.de/gallery.html
Die wirken hier natürlich nicht so toll, wie live.
Und zum krönenden Abschluß einen Hund gekrault! SUPER! :)

Wenn ich bei mir bleibe und schaue:
was will ich? Und mir das auch gebe, sofern nicht schädlich für mich, geht es mir wunderbar.

Eigentlich ganz einfach, doch ich musste (durfte) das erst vor kurzem lernen.

Dann kam noch die Frage von meinem Papa was er denn mit der Schlümpfe-LP machen soll, will ich die noch auf CD gebrannt haben?
Herr im Himmel die liegt ja schon seit Jahren bei ihm und ich hatte es ganz vergessen.
JA die will ich, unbedingt. Ich will meine schönen Kindheitserinnerungen pflegen und laut diese Lieder hören und mit singen!
Und wieder ist mein kindlicher Teil in mir höchst zufrieden :-)
Die alten, bösen, meckernden Stimmen in mir werden immer leiser und das fühlt sich wunderbar an!
Wie ein neues Leben!


Nun nachdem mich ja ständig Leute nach dem Weg oder irgend einer andere Information fragen (gestern wieder 3x innerhalb von 20 Minuten und eine Bitte von 2 Mädls, diese doch zu fotografieren)
hat sich dies doch tatsächlich gesteigert:
Inzwischen grüßen mich auch noch fremde Menschen!
Und ich muss nicht drüber grübeln, woher ich den/die vielleicht doch kenne, sondern:
Freue mich und genieße einfach!

Deswegen mein ultimativer Glückstip für heute:
Fremde Menschen grüßen.
Aus dem Auto einfach mal winken.
Auf dem Radl ein Guten Morgen (Tag,Abend) rufen.
Zu Fuß unterwegs und etwas schüchtern? Es reicht ein Lächeln!

Probiert es aus :-)

Und da ich gestern und heute sehr viel unterwegs war, gönn ich mir nun Siesta: Füße hoch, kalter Waschlappen und ruhen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen