Donnerstag, 22. Juli 2010

Hochsensibel

( jau, gestern definitiv zuviel geraucht, als dass ich das unter den Tisch fallen lassen könnte...ich ehrliche Haut aber auch *g*, also Ticker neu gestartet)

Ehrlich gesagt, vergess ich oft meine Hochsensibilität. Nunja man kann ja auch nicht immer an alles denken.
Aber mein lieber Schutzengel oder wer auch immer über mich wacht (ich glaube an eine höhere Energie) machte mich letztens wieder drauf aufmerksam:
Indem er/sie eine Frau zu mir schickte, die grad in ihr Handy sprach: „Bist du da so empfindlich?“
Das war vor Tagen,
erst heute wurde mir die Misere der letzten Tage klar:

Sehr empfindsam zu sein, ist ein Segen und ein Fluch gleichzeitig.
Alle meine Sinne plus Fühlantennen stehen oft auf Empfang. Ich bekomme oft in zu kurzer Zeit, zu viel mit. (in einer früheren Zeit war das überlebens wichtig).

Ich ertrage weder zuviel Licht (Sonne!!) noch schlechte Luft (ich bin so eine „Fenster-dauernd-aufmach-Frau“).

Hochsensible sind Bluter, wenn ihre Gefühle verletzt werden (Uhlenbruck)

Ich kann nicht mit einer Freundin über den Flohmarkt gehen.
Auf ein Gespräch achten, gucken was da zum Verkauf angeboten wird, schauen, dass ich keinem auf die Füße latsche, tausend Farben, Wortfetzen, Düfte...alles verlangt meine Konzentration.
Das geht natürlich nicht, irgendwas muss ich links liegen lassen und genau das kann ich nicht.

Oder ich treff einen Bekannten in der vollbesetzten Bahn: Mir ist eh schon schwindelig, weil ich lange stehe, eigentlich habe ich keine Lust zu reden, ich muss überlegen was ich sage, weil ja mindestens 20 Ohren mithören (soziale Phobie), mir stehe fremde Menschen zu nahe, was wiederum Streß auslöst, ich muss dem anderen zuhören und drauf achten meine Haltestelle nicht zu verpassen.
Sorry das überfordert mich.
Dadurch erscheine ich wahrscheinlich schon mal kühl, desinteressiert oder gar arrogant, was aber nix mit dem Menschen an sich zu tun hat (ich glaub ich werd das auch öfters mal sagen) um Mißverständnisse auszuschließen.

Meine gut ausgebaute Empathie ließ mich im sozialen Beruf erfolgreich sein und genau das machte mich auch krank. Ich war regelrecht ausgepumpt.
Ich wußte genau was in den Kindern oder Eltern vor ging, auch ohne das die was sagten.
Ich fühlte deren Gefühle so, als ob es meine eigenen wären.
Deswegen konnte ich auch die passendsten Angebote bringen oder Verständnis zeigen.
Innerlich konnte ich mich dafür kaum abgrenzen.

Ich werde sehr schnell berührt von Situationen, Menschen, Naturerlebnisse
und auch sehr schnell davon überschwemmt.
Deswegen sind auch Filme und Großstädte für mich pur anstrengend.

Ich habe kein dickes Fell.
Ich bin dünnhäutig und der innere Druck wird oft mit Tränen abgebaut, also heißt es: ich sei nah am Wasser gebaut.
In unserer ach so coolen Gesellschaft nicht gern gesehn.
Ich hab kein Pokerface und werd nie ne knallharte Buisnessfrau.
Ich kann nicht lügen und bin oft zu gutgläubig.

Nach einem Treffen oder Telefonat mit einem Menschen, brauche ich oft erst wieder eine Pause, um mich zu sortieren.
Was auch zu meinem Einzelgängertum führt, was mich oft verzweifeln lässt.
Denn niemand ist gerne einsam.
Zu viele Aktivitäten hintereinander meide ich.
Noch habe ich die Mitte nicht gefunden, meinen Weg zum Wohlfühlen mit Menschen und wann ich Pause und Alleinsein brauche.

Und deswegen hats mich gestern auch so zerbröselt.
Ich erfuhr, dass ein mir sehr nahe stehender Mensch eine ärztliche Untersuchung aus Angst absagen musste.
Seitdem renne ich mit diesem „Versagergefühl“ durch die Gegend. Fühle mich schlecht und mies.
Ich übernahm dem sein Gefühl !!!
Ich zieh mir aber auch jeden Schuh an...dabei bin ich weder ein Tausenfüßler noch hab ich nen Schuhtick.

Nun wurde mir dies aber bewußt und gleich geht’s mir besser.
Denn es ist nicht mein Gefühl !!!!!!
Ich packe es ein und geb es an die richtige Stelle wieder zurück.

Also werd ich heute gemütlich mal wieder in dem wunderbaren Buch:

Zart besaitet von G.Parlow
stöbern, lesen,
denn das beruhigt und befreit mich immer sehr.
Weil ich mich dort zu 100% wieder erkenne.

Kommentare:

  1. Wow, der Text ist wie mein Spiegelbild.
    Noch eine Hochsensible....ich grüße Dich.
    So schön, Dich hier schriftlich getroffen zu haben.

    AntwortenLöschen
  2. ;-) Schööön! *rüberwink*
    Wundert mich nich, der Name Schmedderling sagt ja alles :-)
    Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  3. hahahaha, ja ist nicht lustig aber toll beschrieben und so treffend auf so viele Menschen der Welt, mich eingschlossen.
    Wenn Du Fotos magst schau mal auf meinen anderen Blog vorbei, der könnte Dir viell auch gefallen:
    http://liebeszauber.over-blog.de/
    Da gibts Fotos .....Fotos... Fotos...
    Ansonsten hattest zwar nen Rückschlag aber Du willst. Und das ist doch entscheidend.
    Was hälst Du von den berühmten Pflastern die 24 Stunden wirken ? Da gibts 3 Stufen und das schönste, kein Heisshunger, jedenfalls bei mir.
    Nico..nell heissen die. Ich will ja keine Werbung machen. hahaha
    Wünsche Dir noch einen guten Tag ohne Selbstzweifel !
    Lg Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Ahoi ;)
    Ich wills ja gar nicht laut sagen, aber: Gestern, am sozusagen wieder 1.rauchfreiem Tag KEINE Schmacht!
    Nix, kein Verlangen, niente....subba is das ;-)
    Mit Pflaster habs ich auch mal probiert, aber ich fühle: So gut wie nun, gings mir noch nie ohne Kippen!*hüpf*
    Und Heißhunger? Der kann ruhig kommen, ich schling dann auch alles in mich rein, denn ich bin eine der Damen die man auch Bohnenstange nennt, unfreiwillig, weder hunger ich noch treib ich extrem viel Sport.

    Schau heut nachmittag mal bei Deinen Pics vorbei ;)
    Servus

    AntwortenLöschen
  5. Hui wie hört sich das gut an, aber das andere macht mich leicht neidisch. hahahaha will auch futtern ohne zunehmen. naja man kann nicht alles haben, aber glückwunch , hoffe es geht weiter so

    AntwortenLöschen
  6. Danke Dir ;)
    Ich tröste Dich: Schlank-sein heißt nicht gleich:glücklich und zufrieden sein. Is halt auch nich alles...
    Wooow Deine Bilder sind ja klasse! Ich liebe Makroaufnahmen, welche Cam hast Du??

    AntwortenLöschen