Freitag, 23. Juli 2010

Arschlöcher und andere Lebewesen

Es gibt da einen Mann in meinem Leben,
nennen wir ihn X,
der is so wie (früher) mit den Zigaretten:
Ich weiß er tut mir nicht gut
und ich kann trotzdem nicht die Finger von ihm lassen.

Und das seit 10 Jahren.
Oh mein Gott.

Dieser Typ ist ein Macho.
Aber nur zu 80%.
So dass man oder frau, es nicht gleich merkt.
Die anderen 20% sind äußerst charmant und cool und wahnsinnig sexy.

Vor einiger Zeit lernte ich einen Mann kennen der war nett
und lieb, hilfsbereit, etwas schüchtern, wo man aber merkt: Hej er gibt sein bestes, weil DU seine Traumfrau bist und nicht nur ne tolle Schickse fürs Bett.
Nun sorry, ich würd ja gern, aber ich kann mit so nem Typ echt nix anfangen...is ja irgendwie langweilig.

Vor diesem war ich kurz mit nem Mann zusammen, der hässlich war wie ne Nacktschnecke,
ehrlich ....
war mir aber wurscht, denn er hatte dieses gewisse "etwas"
dieses "etwas" lautet: 80% Macho.

Ich weiß nicht, ob ich jemals irgendwo irgendwem vorsäuseln darf,
dass ich sooooooo einen lieben Ehemann habe....

Also zurück zu X:
Mit dem war ich vor gut 10 Jahren zusammen,
meine große Liebe,
meine längste Beziehung,
als ich ihn meinem sozialen Umfeld vorstellte, kamen Witze über ihn und Warnungen:
So ein Angeber, der hat se doch nich mehr alle, was willste denn von dem????

Ich checkte nix.
Ich war verliebt!
Irgendwann merkte ich, dass ich mich neben ihm, immer wie ne graue Maus fühlte,
er gab mir das Gefühl, als wär ich das blödeste,dümmste, unfähigste Wesen auf der ganzen Welt.
Gut verpackt signalisierte er mir das.
Und ich?
Grinste debil, weil ich mich nicht wehren konnte...wollte..was auch immer.

Liebevoll war das nicht von ihm.
Und herzlich auch nicht und überhaupt, was is er nur für ein Wurm? Der sich groß aufspielen muss, andere erst bei der Bundeswehr und nun bei der Polizei nieder machen muss?
Er, der große Held auf Gottes Erden.

Ich war nicht verliebt.
Ich war hörig.

Bald fragte ich mich, warum Frauen immer wieder zu Männern zurück gehen, die sie krankenhausreif geschlagen haben (hat er mich nie, aber so war die Fragestellung einfacher)?

Warum ging ich immer wieder zu X zurück, obwohl er mich unterdrückte, bloßstellte, erniedrigte und demütigte?

Zur ersten Frage:
Weil die Frauen nix anderes kennen!!!

Zur zweiten Frage:
Weil ich nix anderes kenne...

Anders formuliert:
Man kann mich am besten quälen, wenn man mich gut behandelt.

Morgen kommt X vorbei und ich weiß nicht, ob ich mich schämen, schimpfen oder sonstwas soll.
Sowie er sich meldet, werd ich wie Butter in der heißen Pfanne.

Und wenn er wieder geht, zum 100.Mal feststellen, dass ich still und heimlich immer noch die Hoffnung hege, dass wir eine ordentliche, schöne, liebevolle, faire Beziehung miteinander führen werden.
Weil ich einen klitzekleinen Blick auf seinen weichen inneren Kern erhascht habe und meine, dass ich ihn retten kann.

Da haben sich aber zwei größenwahnsinnige gefunden...................................

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen