Freitag, 25. Juni 2010

Fremdwahrnehmung

Ich möchte ja zu gern mal wissen, wie ich auf fremde Menschen wirke.
Was die so als erstes denken, wenn ich ihnen auf der Straße begegne.

Als Sozialphobikerin habe ich ja einen riesen Schiß vor negativer Beurteilung.
Mit einer früheren Arbeitskollegin hatte ich mal einen Running-Gag, der Satz: Ja was sollen denn da die Nachbarn (Leute) denken?
Ständig und immer wieder, bei den (un)passendsten Momenten sagten wir den Spruch. Und kicherten wie Pubertierende.

Bis ich später merkte: Mist, für mich is das kein Gag, sondern enorm wichtig.
Womit ich mir natürlich selber riesen viel Streß mache, denn mir kanns ja wurscht sein, was die anderen von mir denken. Tuts aber nicht. Ich glaube, nur ganz wenigen Menschen is das vollkommen egal.

Jedenfalls fällt mir seit einigen Monaten was auf:
Ich werde sehr sehr oft von fremden Menschen angesprochen und nach einer Info gefragt: Wissen Sie, wo die X-Straße, der Lidl, der Bauhof, die Apotheke is?
Oder: Welche Bahn/Fahrkarte muss ich nehmen?...usw.
Heute wurde ich sogar vom Rad gewunken, um anzuhalten und einem Herrn Auskunft zu geben.
Mich stört das nicht, ich mache das gerne und oft ergibt sich noch ein netter Plausch.
Es wundert mich nur: Was strahle ich aus?
Trage ich gar ein Schild mit *INFO* drauf?
Was denken die Leute?
Werde ich gar nicht sooft negativ beurteilt, wie ich oft denke?

In der Klinik hielt man mich 2x als Ärztin!
Ich sah anscheinend nicht so aus, als bräuchte ich selbst Hilfe...

Bei dem Gespräch für die Rehamaßnahme meinte der Herr,
dass ich in der Gruppe wohl sehr auffallen würde, weil ich doch selbstständiger bin und die meisten Leute *etwas einfacher gestrickt sind* und starke Lernschwierigkeiten hätten.
Ich hörte mich prompt sagen: Ach das kann bei mir auch sehr täuschen.
AAAAAHHHHHHH!!!!!!!

Im Job bekam ich immer neue Aufgaben mit viel Verantwortung, anscheinend trauen mir andere mehr zu, als ich mir selber....
Bei einem (Zwischen-)job als Kassierin fragten mich dann mal Stammkunden, was ich eigentlich studiere?
Ich? Studieren? Äh nein...das tue ich nicht, ich arbeite hier nicht nebenberuflich.

Warum in Gottes Namen halte ich mich selber weiterhin so klein?
Warum kann ich nicht zu mir stehen und annehmen, dass ich viel kann?
Warum buddel ich nicht endlich mein ungenutztes Potential aus und nutze es?

Ich bin echt erschüttert über mein nicht vorhandenes Selbstwertgefühl.
Das werde ich jetzt weiter pflegen und füttern!
Und mich aus dem alten Familienkorsett befreien, die mir sooft sagten und zeigten, dass ich ja ein Niemand sei, nix kann und nie nach höherem greifen darf!

Kommentare:

  1. ...ganz sicher strahlst du Vertrauen aus, sonst würden die Menschen nicht so auf dich zukommen, oh ja, bau das aus, füttere damit dein Selbstbewusstsein, es wird dich stärker machen in allem...

    ein feines Wochenende für dich

    herzlich, Rachel

    AntwortenLöschen
  2. seltsamer weise meldeten mir Freunde schon mal zurück, dass ich sehr übel gelaunt schauen kann oder mich fragten ob alles ok sei, weil ich so übel drein schaute und ich ganz erstaunt war, weil es mir super ging....komisch...
    Dir auch ein schönes Wochenende :-))))

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mich immer falsch eingeschätzt. Viel zu negativ, unbedeutend, langweilig. Bis ich dann mehrfach (im Laufe mehrere Jahre) die Rückmeldungen bekam, dass ich eine "coole Sau"(<-Kompliment) bin! Hätte ich nie gedacht. Seither bin ich entschieden selbstbewusster geworden.
    Das kannst Du auch!

    AntwortenLöschen
  4. Danke liebe Juliane :)
    das dachte der coole Doc bei Dir wohl auch *grins* :)

    AntwortenLöschen