Samstag, 19. Juni 2010

Blitzlicht

Ausgemachtes Treffen mit einer Freundin--Stunden vorher immer mehr Unbehagen, Unlust--sage ab--fühle mich noch schlechter--innere Eltern und Kritikerstimmen toben:Na vielleicht wärs ja ganz nett geworden, nur rumhocken, hättst es mal probiert, wasn nu wieder los..usw.--Zerreißprobe, bin mit mir selber unzufrieden--lege absolute Deprimusik auf-- in Massen Kaffee,Kekse,Zigaretten *genossen*--Nachbarn räumen mal wieder lautstark ihre Bude um, was die ungefähr alle 3 Wochen machen*nerv!*--kurzerhand gemalt


bitte nicht kopieren

...auch dieser Tag wird vorbei gehen......

Kommentare:

  1. Darf ich wissen, was der Leuchturm für eine Bedeutung für dich hat?

    Sende dir für heute etwas Licht und Wärme....diese Ambivalenz ist oft schwer auszuhalten....

    Herzlichst
    artista

    AntwortenLöschen
  2. Danke Dir ;-)
    Inzwischen gehts mir auch schon wieder etwas besser.
    Dank einem Telefonat mit einer sehr lieben Freundin, einem Regenspaziergang und nicht zu unterschätzen: Einem leckeren warmen Essen (ich vernachlässige das leider oft..)

    Der Leuchtturm, denke das gibt mal nen eigenen Beitrag dazu, aber soviel: Orientierung (was will ich wirklich, was gefällt mir...), sicherer Hafen, Licht, Schutz, Hilfe und natürlich das Meer, ich als Bergkind finde die Weite einfach herzerfrischend ;)

    AntwortenLöschen
  3. Du Liebe,

    ja,solche Tage gehen vorüber und wenn man dann selbst drüber nachdenkt, weiß man, was daran vom eigenen Ich falsch war, alles kann man irgendwie kitten, lächel - nur das Räumen der Nachbarn sicher nicht;-)))

    Ich hoffe, der Abend ist wieder ein ganz innig ruhiger für dich

    herzlichst, Rachel

    AntwortenLöschen